Channel

Crypto

Krypto-Update

Korrekturen am Kryptomarkt – Bitcoin nähert sich Wert von 50.000 Euro

© Trending Topics
© Trending Topics

Ende der vergangenen Woche konnte sich der Kryptomarkt nach einem deutlichen Anstieg stabil halten (Trending Topics berichtete). Am Dienstag (12. Oktober) gibt es wiederum einige Korrekturen, jedoch zeigt sich Bitcoin weiterhin widerstandsfähig. Die Top-Währung nähert sich mit einem leichten Plus immer mehr der Marke von 50.000 Euro. Die Kapitalisierung beträgt jetzt 934 Milliarden Euro.

Kryptomarkt hält sich standhaft – starkes Plus bei Terra

Bitcoin weist zwar starke Zahlen auf, jedoch sind viele andere Top-Währungen am Dienstag im Minus. So hat Solana in den vergangenen 24 Stunden um sechs Prozent an Wert verloren, er liegt jetzt bei 124 Euro bei einer Kapitalisierung von 37 Milliarden Euro. In der vergangenen Woche hat Solana um 15 Prozent an Wert eingebüßt. Polkadot hat ein Minus von sechs Prozent auf 29 Euro erlitten. Im Vergleich zum Stand von vor einer Woche ist aber noch ein Plus von vier Prozent übrig. Die Kapitalisierung liegt hier bei 28,4 Milliarden Euro.

Der Bitcoin-Chart der letzten sieben Tage. © CoinMarketCap
Der Bitcoin-Chart der letzten sieben Tage. © CoinMarketCap

Terra muss momentan auch ordentlich Federn lassen. In den vergangenen 24 Stunden hat die Währung um sieben Prozent an Wert verloren, in den vergangenen sieben Tagen um satte 20 Prozent. Damit liegt der Wert bei 32 Euro, die Kapitalisierung knapp unter 13 Milliarden Euro. Deutlich im Wert gesunken ist auch Avalanche mit einem Minus von neun Prozent am Dienstag und um 21 Prozent in der vergangenen Woche. Die Kapitalisierung liegt hier bei 10,1 Milliarden Euro.

Weiter im Aufstieg ist dagegen die Meme-Währung Shiba Inu. Sie hat 15 Prozent dazugewonnen, womit der Wert bei 0.00002703 Euro steht. In den letzten sieben Tagen bedeutet das ein Plus von 140 Prozent. Bei dieser Währung liegt die Kapitalisierung bei 10,5 Milliarden Euro. Ein leichtes Plus von 1,5 Prozent hat das Token Axie Infinity des gleichnamigen  Play-to-Earn-Games erlebt. Der Wert liegt bei 105 Euro, die Kapitalisierung bei 6,4 Milliarden Euro. Auf dem Gesamtmarkt hat die Kapitalisierung schon fast zwei Billionen Euro erreicht, der Stand ist jetzt bei 1,992 Billionen Euro.

Top-Storys

Google startet Partnerschaft mit Krypto-Marktplatz Bakkt

Bakkt, ein US-Marktplatz für Bitcoin und Kryptowährungen, hat laut Bitcoin Magazine eine Partnerschaft mit Google gestartet. Ziel sei es, die „Reichweite und Nutzbarkeit digitaler Vermögenswerte zu erweitern und die sich schnell entwickelnde Nachfrage der Verbraucher:innen zu erfüllen“. Bakkt-Nutzer:innen sollen nun ihre virtuellen Visa-Debitkarten zu Google Pay hinzufügen können, um Waren und Dienstleistungen in Geschäften und online zu kaufen, wo immer Google Pay akzeptiert wird. Dabei wandeln sich Bitcoin-Zahlungen in Fiat um.

Kryptobörse Binance meldet drei Firmensitze in Irland an

Die global agierende Krypto-Börse Binance steht ständig im Visier von Regulierungsbehörden. Besonders sauer stößt den Behörden auf, dass die Exchange keinen festen Firmensitz hat, sondern als Firmengeflecht zwischen den den Cayman Inseln, den Seychellen, Hongkong, Malta, den USA oder Großbritannien operiert. Nun macht die Börse einen Schritt, mit dem sie sich mehr regulatorischen Spielraum verschaffen will: Sie hat kürzlich drei Firmen in Irland registriert. Bei allen ist Binance-CEO Changpeng Zhao als Direktor angegeben (Trending Topics berichtete).

Kryptobörse Binance meldet drei Firmensitze in Irland an

Kryptoanalyse-Firma Elliptic sammelt 60 Millionen Dollar ein

Eine weitere große Finanzierung im Bereich der Kryptowährungen: Elliptic, ein in London ansässiger Anbieter von Risikomanagement-Dienstleistungen für Kryptowährungen, hat laut Decrypt in einer Series-C-Runde 60 Millionen Dollar eingesammelt. Die Runde fand unter der Leitung von Evolution Equity Partners statt, doch auch der Vision Fund 2 von Softbank war beteiligt. Elliptic arbeitet mit traditionellen Finanzinstituten, Regierungsbehörden, Fintechs und Krypto-Unternehmen zusammen. Die Firma bietet eine Reihe von Compliance- und Ermittlungs-Tools, die speziell für die Überwachung von Transaktionen mit digitalen Währungen auf illegale Aktivitäten dienen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics