Channel

Apps

POWERED BY Channel-Sponsor
Startup

journi: Reise-App hält jetzt bei einer halben Million Nutzer

Die journi-App am iPhone. © journi
Die journi-App am iPhone. © journi

Erst diese Woche ist das Wiener Startup journi der Gründer Bianca Busetti und Andreas Röttl beim Phönix-Gründerpreis in der Kategorie „Frauen“ ausgezeichnet worden (Trending Topics berichtete). Jetzt gibt journi-CEO Röttl bekannt, dass die App (verfügbar für iPhone und Android) bei 500.000 Nutzern hält. Dabei handelt es sich um registrierte User, die die App schon einmal verwendet haben, also nicht bloß um Downloads. Über den Sommer ist journi stark gewachsen – im Juli waren es noch 300.000 User.

Die meisten User kommen derzeit aus Deutschland und den USA, die meisten Urlaube, die mit der App festgehalten werden, werden aktuell in Südamerika, Neuseeland, Australien, Südafrika und europäischen Städten gemacht. 2017 liegen laut Röttl aber auch Island und Kuba im Trend.

journi-Fotobuch ab 23 Euro erhältlich. © journi
journi-Fotobuch ab 23 Euro erhältlich. © journi

Fotobücher und Premium-Version

Umsatz macht journi mit der Erstellung und dem Verkauf von Fotobüchern, die man aus den mit der App erfassten Bildern anlegen kann. Ab 23 Euro kann man sich Fotobücher direkt in der App bestellen. Laut Röttl würde die Firma dieses Jahr rund eine Viertel Million Euro Umsatz mit diesen Fotobüchern machen. Außerdem generiert man Einnahmen durch die Premium-Version der App (ca. 10 Euro/Monat).

journi wurde im Dezember 2016 mit einem Investment durch die beiden Shpock-Gründer Armin Strbac und Katharina Klausberger, Business Angel Hansi Hansmann und startup300 im sechsstelligen Bereich ausgestattet, davor gab es bereits einmal eine Förderung durch die aws von 400.000 Euro. journi musste auch ein Rebranding hinter sich bringen. Ursprünglich war die App unter dem Namen miavia gestartet, allerdings wurde der Name von Nutzern nicht mit dem Thema Reisen assoziiert.

Offenlegung: Mit Hansi Hansmann und startup300 haben journi und Trending Topics die gleichen Investoren.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen