Channel

Mobility

🚴‍♀️ 🚴‍♂️ 🚴🏿‍♂️

ISPO Brandnew 2018: Fahrrad-Startups My Esel und Tubolito gewinnen Jungunternehmer-Preis

Holzfahrrad nach Maß. © My Esel
Holzfahrrad nach Maß. © My Esel

Individuell angepasste Holzfahrräder, die aber trotzdem aus der Massenfertigung kommen können: Mit diesem Konzept hat das Linzer Startup My Esel den Hauptpreis der ISPO Brandnew 2018 Awards gewonnen, einen der wichtigsten Preise im Sportbereich für junge Unternehmen. Damit konnte sich die Jungfirma von Gründer Christoph Fraundorfer gegen hunderte andere Einreichungen durchsetzen Das Fahrrad wird nach den Wünschen des Kunden zusammengestellt, wobei etwa Körpergröße, Schuhgröße und Länger der Unterschenkel berücksichtigt werden.

Pro Fahrrad zahlt man mindestens 2.840 Euro, wer einen Elektromotor mit einer Reichweite von 40 bis 50 Kilometer verbaut haben möchte, legt noch einmal 1.150 Euro drauf. My Esel ist seit einigen Monaten am Markt und hat dieses Jahr ein Investment über 250.000 Euro von Business Angel Michael Altrichter und startup300 erhalten (Trending Topics berichtete). Für 2018 ist eine nächste Finanzierungsrunde geplant.

Orange ist das Markenzeichen von Tubolito. © Tubolito
Orange ist das Markenzeichen von Tubolito. © Tubolito

Ebenfalls gepunktet bei den ISPO Brandnew 2018 Awards hat Tubolito. Dieses Startup hat einen Fahrradschlauch entwickelt, der bis zu 65 Prozent leichter als herkömmliche Schläuche und dabei noch robuster sein soll. Tubolito wurde zum besten Accessoire gewählt. Tubolito konnte dieses Jahr bereits als Gewinner eines Startup-Pitches beim 4Gamechanger-Festival von Puls 4 in der Wiener Marxhalle überzeugen.

Die ISPO Brandnew Awards werden jährlich vergeben und fanden zu 30. Mal statt. Eine Fach-Jury bewertet dabei die Einreichungen von Sport-Startups aus der ganzen Welt. ISPO.com wird dabei von der Messe München betrieben.

Offenlegung: Trending Topics hat Investment von startup300, Michael Altrichter und Puls 4 bekommen.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen