Patentamt

IP Hub: Neues Online-Portal liefert Startup-Gründern Infos und Kontakte zu geistigem Eigentum

Startseite des neuen IP Hub. © Patentamt
Startseite des neuen IP Hub. © Patentamt

Erst kürzlich hat das österreichische Patentamt mit einem Chatbot zum Check für Markennamen auf sich aufmerksam gemacht (Trending Topics berichtete), jetzt legt die Institution nach: Heute ist unter www.patentamt.at/ip-hub ein neues Online-Portal gestartet, dass auch für Startup-Gründer wichtige Informationen bietet. Es soll mit 70 Angeboten „der zentrale Einstiegspunkt zu Beratungen und Förderungen rund um geistiges Eigentum in Österreich“ werden.

Als Startup-Macher kann man auf der Webseite Beratungsstellen, Dienstleistungen oder Förderungen zu Bereichen wie Marke, Patente, Urheberrecht oder Lizenzen abrufen und nach Bundesland sortieren. Das Wertvolle an der Webseite: Neben den entsprechenden Informationen werden auch gleich die wesentlichen Ansprechpartner (z.B. bei der aws, der FFG oder eben dem Patentamt) samt Kontaktdaten angezeigt.

Partner der Webseite sind das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Austria Wirtschaftsservice (aws), Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), Business Upper Austria, Wissenschaftsfonds FWF, Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT), Innovationsservice für Salzburg ITG, Erfinderverband OPEV, RING der Industrie-Patentingenieure/innen, Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft (SFG ), tecnet equity NÖ, Technologie- und InnovationsPartner NÖ TIP, Verein für Anti-Piraterie der Film- und Videobranche VAP, Wirtschaftsstandort Vorarlberg WISTO, Kreativwirtschaft Austria, Innovationsservice der WKOÖ und die Wirtschaftsagentur Wien.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen

More Stories