Channel

Mobile

Social Media

Instagram: Facebook-Tochter ist jetzt mehr als doppelt so groß wie Twitter – auch weil sie bei Snapchat klaut

Beliebt: Die Stories-Funktion bei Instagram. © Instagram
Beliebt: Die Stories-Funktion bei Instagram. © Instagram

Von 600 auf 700 Millionen Nutzer in nur vier Monaten: Die Facebook-Tochter Instagram hat 2017 seine bis dato stärkste Wachstumsphase hingelegt. Wie im Firmen-Blog ausgeführt wird, sei das Wachstum bei den monatlich aktiven Nutzern vor allem auf drei beliebte neue Funktionen zurückzuführen: Live-Videos, sich selbst löschende Direktnachrichten sowie die neue Stories-Funktion. Die beiden letzten Features haben sich die Macher der 2010 gelaunchten App beim Konkurrenten Snapchat abgeschaut, mit dem man um die junge, mobile Nutzerschaft und Werbe-Dollars ringt. Vor allem die Stories, bei denen Nutzer Fotos oder Videos, die nach 24 Stunden wieder verschwinden, sharen können, sind ein wesentlicher Wachstumstreiber. Sie werden täglich von rund 200 Millionen Nutzern verwendet – also mehr Menschen, als Snapchat täglich in seine App locken kann (ca. 170 Millionen). Insgesamt sind rund 400 Millionen Nutzer täglich auf Instagram aktiv.

Dass Instagram just am selben Tag seine Jubelmeldung über die 700 Millionen Nutzer veröffentlicht, an dem Twitter seine Zahlen für das erste Quartal 2017 herausgegeben hat, ist vielleicht kein Zufall. Aus ihnen geht hervor, dass der Social-Media-Dienst mit dem Vogerl derzeit bei 328 Millionen monatlich aktiven Nutzern liegt – das entspricht einem Wachstum von neun Millionen innerhalb von drei Monaten. Zum Vergleich: In der selben Zeit ist Instagram um geschätzte 80 Millionen Nutzer gewachsen. Überholt hat Instagram den Kurznachrichten-Dienst in Sachen User bereits im Jahr 2014, als die Foto-App die 300-Millionen-Marke knackte.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen

More Stories