Channel

Ecosystem

Studie

In Europa gibt es jetzt 69 Tech-Einhörner

Beliebtes Party-Utensil bei Startups. © Pexels
Beliebtes Party-Utensil bei Startups. © Pexels

Unicorns, Decacorns, und dann kommen die Titans. Das kann man im neuesten Report des M&A-Beratungsunternehmens GP Bullhound lernen, der auflistet, welche Tech-Unternehmen von mehr als einer Milliarde Dollar bewertet Europa bisweilen hervorgebracht habt. Einhörner, das sind bekanntermaßen Unternehmen von mehr als einer Milliarde Dollar Bewertung; Decacorns sind mehr als zehn Milliarden Dollar wert; und Titans sind Firmen, die mehr als 50 Milliarden Dollar wert sind.

Fünf „Decacorns“

Europa hat bisweilen noch keinen Tech-Titanen geschafft, aber einige Unternehmen sind laut GP Bullhound auf dem besten Weg dahin. Der Report zählt fünf Decacorns, die sich in Europa seit 2014 entwickelt haben, und zwar Yandex (Suchmaschine, Russland), Zalando (eCommerce, Deutschland), Supercell (Games, Finnland), MobilEye (autonomes Fahren, Israel) und Spotify (Musik-Streaming, Schweden). Darüber hinaus gibt es mittlerweile 69 Unicorns in Europa.

Dass so viele neue Unicorns entstehen konnten, hat natürlich mit Investments zu tun. Dem Report zufolge wurde 2017 so viel Kapital wie noch nie in europäische Tech-Unternehmen investiert, es sollen insgesamt 20 Milliarden Dollar gewesen sein. Das Land mit den meisten Einhörnern ist Großbritannien (26), gefolgt von Deutschland (8), Israel (8), Schweden (7) und Russland (3). Österreich wird in dem gesamten Dokument leider kein einziges Mal genannt.

Noch keine Titanen

Im internationalen Vergleich steht Europa allerdings bescheiden da. Der Analyse zufolge kommen 48 Prozent der neuen Unicorns aus den USA und 35 Prozent aus Asien, lediglich 17 Prozent aus Europa. Immerhin: Europa weist das stärkste Wachstum auf, denn die Zahl der großen Finanzierungsrunden nimmt in Europa zu. So erhielten vergangenes Jahr neun Unternehmen (darunter Auto1 Group, Deliveroo, Delivery Hero, Klarna und Unity) Finanzspritzen in Megaround-Höhe (+ 200 Mio. Dollar), während es 2013 gerade einmal zwei (Spotify und Mobileye) waren.

Während es in den USA und Asien bereits so genannte Titanen (> 50 Mrd. Dollar) wie Facebook, Tesla, Uber oder Baidu gibt, kann Europa noch keines solcher Unternehmen vorweisen. Laut GP Bullhound sind Spotify oder Zalando auf dem weg, diesen Status zu erreichen. Außerdem wird sich auch bald die Zahl der Einhörner erhöhe, laut Analyse sind Startups wie Darktrace, N26, Monzo, iZettle, algolia, Get Your Guide, Collibra, Trustpilot, Typeform oder AppsFlyer potenzielle Unicorns.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen