Channel

Health

Health

igevia: Wiener Startup testet jetzt auch den Stoffwechsel ab

Dominik Flener und Gerhard Feilmayr von igevia. © Barbara Wirl - Scientific DX GmbH
Dominik Flener und Gerhard Feilmayr von igevia. © Barbara Wirl - Scientific DX GmbH

Bist du eher der Typ, dessen Körper besser Kohlenhydrate abbaut? Oder sind es eher Proteine? Oder doch Fette? Die meisten Menschen wissen das nicht – obwohl dieses Wissen durchaus nützlich sein kann, bevor man sich für eine bestimmte Diät (z.B. Keto) oder Form der Ernährung entscheidet.

Das Wiener Startup igevia, bisher für seine Bluttests für Allergien bekannt, hat deswegen einen neuen Test ins Portfolio aufgenommen – nämlich einen für den Stoffwechsel. Gedacht ist er in erster Linie für Menschen, die abnehmen wollen. Der Test analysiert auf DNA-Basis (man schickt also eine Speichelprobe ein) individuelle genetische Veranlagungsaspekte, die Auswirkungen auf den Abnehm-Erfolg haben können.

Aus einem einfachen Mundschleimhautabstrich, den man selbst zu Hause machen kann, wird der individuelle Stoffwechseltyp ermittelt und eine Empfehlung für ein detailliertes Ernährungs- und Sportprogramm erstellt. Die Tests führt igevia nicht selbst durch, sondern ein Partnerlabor in Deutschland, das in der Probe 23 verschiedene Single Nukleotid Polymorphismen (SNP) in 19 Genen analysiert. Die Testergebnisse und Empfehlungen werden dem Kunden nach etwa zwei Wochen online übermittelt.

Günstig sind die Tests nicht unbedingt. Ein Test-Kit, das man online bestellen kann, schlägt mit etwa 190 Euro zu Buche. Die Allergietests sind derweil vergünstigt worden und kosten derzeit nur mehr etwa 150 Euro.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise