Channel

Blockchain

Sponsored Story

PIN Community: Der ICO der Sharing Economy-Initiative startet am 12. Januar

PIN startet in Dubai. © CCBY20_Dominic Scaglioni_flickr.com
PIN startet in Dubai. © CCBY20_Dominic Scaglioni_flickr.com

Ende Dezember wurde bei einem Event in Dubai mit über 100 Gästen aus Wirtschaft und Politik die Übernahme von DropDeck durch die PIN Community bekannt gegeben. Die PIN Foundation hat sich zum Ziel gesetzt, die Blockchain-Technologie mit der Sharing Economy zu verweben und neue Geschäftsmodelle rund um die Blockchain auszubauen.

Ziel ist eine gemeinschaftliche, globale Handels-Plattform für Unternehmen und Organisationen. Laut Whitepaper sollen Mitglieder der PIN-Community gemeinsam in Krypto-Startups investieren können und ein dezentraler Hedgefonds, ein Marktplatz für Werber und ein Gaming-Portal entstehen. Innerhalb des geschlossenen Systems soll der PIN-Coin zum Einsatz kommen. Der Crowdsale startet im 12. Januar 2018. Aktuell haben sich 40.000 Menschen für die PIN-Community registriert. 150 Millionen PIN-Token sollen zum Gegenwert von einem Dollar ausgegeben werden.

AI trifft Blockchain trifft Sharing Economy

Jimmy Robinson, der Gründer der PIN Foundation, will mittels vier zukunftsweisenden Technologien einen One-Stop-Shop für kollaborative Investements aufbauen. Die ambitionierte Roadmap sieht vor, dass das Framework bis Ende 2018 fertiggestellt sein soll. Die eigene Wallet und das Investment-Portal werden im 1. Quartal 2018 live gehen. Der dezentrale Marktplatz, das Herzstück der PIN-Community, im 3. Quartal. Nach diesen Entwicklungen sollen Besitzer in dem in sich geschlossen System mit PIN-Token auf die Jagd nach den weltweit besten Projekten gehen und sie mit Investments unterstützen. Startup-Investments sollen dezentral abgehandelt werden können.

Weltweites Unterstützer-Netzwerk

Zu den Förderern der PIN-Community gehört auch Grace Ezzell , die Gründerin der New Yorker Initiative „Refugees & Blockchain“. Sie setzt auf die Stilmittel der Sharing Economy, um Flüchtlinge besser in die westlichen Gesellschaften integrieren zu können. Die weiteren Puzzlestücke, die den PIN-ICO interessant machen, setzen sich aus den verschiedensten technischen Forschungsgebieten zusammen: Durch die Akquisition von DropDeck (Trending Topics berichtete) wurde künstliche Intelligenz und Big Data für das Screening von ICOs eingekauft. So soll in den kommenden Jahren ein Netzwerk entstehen, das gemeinsames Investieren in Startups, Organisationen und Initiativen schnell und unkompliziert ermöglichen soll.

Hinweis: Dieser Artikel entstand in Kooperation mit der PIN Foundation.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Realtime Prices