Channel

Startups

Kooperation

Hydrogrid und Voith Hydro wollen Digitalisierung der Wasserkraft antreiben

Team von Hydrogrid © HYDROGRID
Team von Hydrogrid © HYDROGRID

Das Wiener IoT-Startup Hydrogrid hat die Pilotphase einer Kooperation mit dem deutschen Wasserkraftunternehmen Voith Hydro abgeschlossen. Von Oktober 2020 bis April 2021 haben die beiden Firmen damit angefangen, gemeinsam digitale Lösungen zum optimalen Management von Wasserkraft zu entwickeln. Hydrogrid sieht in der Zusammenarbeit einen wichtigen Schritt zur verstärkten Internationalisierung.

„Wichtiger Beitrag zu CO2-freiem Strom“

„Durch eine künftige Zusammenarbeit mit Voith Hydro erhalten wir einen globalen Marktzugang und könnten damit unsere Vision, durch ‚intelligente Wasserkraft‘ einen wichtigen Beitrag zu einer CO2-freien Stromerzeugung zu leisten noch schneller erreichen. Wir haben in den letzten fünf Jahren bereits eine sehr erfolgreiche Einführung unseres Produkts in Europa gesehen und freuen uns darauf, nun die nächsten Schritte in Richtung ‚Wasserkraft 4.0‘ rund um den Globus zu unternehmen “, sagt Janice Goodenough, CEO von Hydrogrid.

Hydrogrid: Wiener Energy-IoT-Startup holt sich siebenstelliges Investment

Mit einer eigenen Software-Lösung steuert Hydrogrid Wasserkraftwerke in Echtzeit auf Basis der sich ständig verändernden Wetter- und Strommarktbedingungen. Das soll die Profitabilität der Kraftwerke um bis zu 18 Prozent steigern und außerdem die täglichen Prozesse zunehmend digitalisieren. Voith Hydro dagegen ist ein Komplettanbieter für die Ausstattung von Wasserkraftwerken. Weltweit versorgt das Unternehmen Stromerzeuger mit wichtigen Komponenten wie Generatoren, Turbinen und Pumpen. Auch Wartungs- und Schulungsdienste sowie digitale Lösungen für intelligente Wasserkraft bietet Voith Hydro.

Hydrogrid will multi-dimensionale Digitlaisierung

Gemeinsam wollen Hydrogrid und Voith Hydro die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette der Wasserkraft verstärken. Bislang würden sich die Lösungen hauptsächlich auf langfristige Reduktion von Wartungskosten und einen sicheren Anlagenbetrieb konzentrieren. Die Kooperation sieht einen „multi-dimensionalen Ansatz“ vor, der den Gesundheitszustand von Wasserkraftwerken überprüft und gleichzeitig auf ökonomische Faktoren achtet.

Wiener Startup Hydrogrid wird mit dem Staatspreis Digitalisierung ausgezeichnet

„Unsere Partnerschaft stellt die Betreiber und die optimierte Energieerzeugung in den Mittelpunkt, da alle für sie relevanten Daten kombiniert werden sollen. Ich bin überzeugt, dass durch die Zusammenarbeit mit den Strommarkt-Experten von Hydrogrid und deren Software-Expertise in Kombination mit unserem Domain-Know-how ganz neue Lösungen entstehen können“, sagt Uwe Wehnhardt, CEO von Voith Hydro. Die limitierte Pilotphase fand in einigen ausgewählten Ländern Europas statt und war laut beiden Unternehmen ein Erfolg. In Zukunft soll die Kooperation noch intensiver werden.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics