Channel

Apps

Huawei Bluecode

Huawei und Bluecode starten Mobile-Payment-Lösung in Österreich

Bluecode auf Huawei. © Huawei Consumer Business Group Austria
Bluecode auf Huawei. © Huawei Consumer Business Group Austria

Huawei und Bluecode schließen eine Kooperation: In der „Huawei Wallet“, der digitalen Geldbörse des Smartphone-Herstellers, kann ab sofort die mobile Zahlungsfunktion von Bluecode integriert werden. Die Mobile-Payment-Lösung wurde in Österreich entwickelt, der Einkaufsbetrag wird direkt vom Girokonto des Nutzers abgebucht.

Bluecode in die Huawei Wallet

Wer ein Huawei-Smartphone verwendet, kann „Huawei Bluecode“ in der Wallet hinzufügen und mit dem eigenen Girokonto verknüpfen. Beim Einkaufen soll das Smartphone dann einen „europäisch-blauen Barcode“ anzeigen, der das mobile Bezahlen im Handel ermöglicht. Dieser wird an der Kasse einfach gescannt. „Für jeden Bezahlvorgang wird ein einmalig gültiger und anonymer Code generiert. Der Bluecode wird wie jeder andere Barcode auch an der Kasse berührungslos eingescannt – damit ist der Bezahlvorgang abgeschlossen. Der Einkaufsbetrag wird anschließend vom Girokonto des Kunden abgebucht. Auf Basis unserer Mobile-Payment-Lösung bleiben sensible Zahlungsinformationen sicher bei der Hausbank des Kunden verwahrt. Und nicht zuletzt ist in Zeiten von Covid-19 auch das komplett berührungslose Bezahlen gewährleistet“, erklärt Christian Pirkner, CEO des Zahlungsdienstleisters.

Bluecode: Zusammenarbeit auch mit Banken

Bluecode werde im heimischen Lebensmitteleinzelhandel bereits von rund 85 Prozent der Händlerinnen und Händler akzeptiert, darunter große Ketten wie Billa, Merkur, Spar, aber auch bei Bipa, Hervis, Hartlauer oder der Bäckerei Felber. Das Unternehmen arbeitet außerdem mit lokalen Banken zusammen. Das soll „die Unabhängigkeit von außereuropäischen Zahlungssystemen“ fördern und die Wertschöpfung in Europa stärken.

Erst kürzlich wurden aus diesem Grund Partnerschaften mit Raiffeisen Österreich, der 3-Banken-Gruppe mit BKS, BTV und Oberbank, allen Volksbanken sowie mit der Ärzte- und Apothekerbank, weiteren Hypo Banken, der Hello Bank, der Bank Burgenland, dem Bankhaus Schelhamer & Schattera und der Bank99 aus Österreich bekanntgegeben (Trending Topics berichtete). „Beim Bluecode-Modell verdienen Banken an den Transaktionen mit und profitieren von der Wertschöpfung im mobilen Zahlungsverkehr. So können sie ihre künftigen Erträge sichern, auch weil keine US-basierten Zahlungskartensysteme involviert sind“, erklärt Christian Pirkner.

Zusätzliche Funktionen

Künftig soll das Angebot noch erweitert werden. Pirkner: „Der Wandel zum bargeldlosen Bezahlen per Smartphone geht schnell voran, deshalb sind wir stolz, dem heimischen Handel mit Bluecode eine kostengünstige mehrwertbasierte Mobile-Payment-Lösung zu bieten – beispielsweise werden Partner-Händler samt Angeboten ab sofort in der Huawei Wallet angezeigt. So können Händler ihre Kundinnen und Kunden über aktuelle Angebote informieren und ihren Umsatz steigern.“

Europäische Mobile-Payment-Lösung: Bluecode kooperiert mit neuen österreichischen Banken

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics