2 Minuten 2 Millionen

Hochzeit.click: Wiener Plattform versammelt Dienstleister für die perfekte Hochzeit

Das Team von Hochzeit.click. © Hochzeit.click
Das Team von Hochzeit.click. © Hochzeit.click

Was kommt dabei heraus, wenn ein Hochzeitsfotograf mit einem frisch verheirateten Programmierer in einem Coworking Space ins Gespräch kommt? Eh klar: eine Plattform, die verlobte Pärchen mit den richtigen Dienstleistern zusammen bringt. 2018 gegründet, kann man auf Hochzeit.click eigentlich alles finden, was man für den (hoffentlich) schönsten Tag im Leben so braucht: Fotograf, Location, Tortenbäcker, Kinderbetreuung, Catering, den Hochzeitsplaner, und so weiter und so fort.

Gegründet von Constantin Witt-Dörring, Philipp Potisk und Roland Voraberger, ist Hochzeit.click also eines von mehreren Portalen, auf der baldige Ehepartner alles für die Traumhochzeit finden können sollen. In der aktuellen Corona-Krise, wo solche Festivitäten nur unter erheblichen Einschränkungen stattfinden können, ist das Team immerhin mit Tipps parat, wie man geplante Feiern am besten absagt oder wie man trotz allem eine Mini-Hochzeit hinbekommt.

Premium-Angebote für Dienstleister

Wenn die Corona-Krise überstanden ist und wieder größere Feiern möglich sind, dann sollte auch bei Hochzeit.click wieder so etwas wie Normalität einkehren. Die Plattform ist für Brautpaare kostenlos zu benutzen. Geld versucht das Wiener Team mit Pro-Accounts für Dienstleister zu machen, die sich auf der Webseite listen lassen wollen. Ihnen wird – wie meisten auf Themenseiten – direkter Zugang zur eigenen Zielgruppe versprochen.

Dienstleister, die mit Profil und ihrem Angebot auf der Webseite vertreten sein wollen, bezahlen pro Monat zwischen 9 und 99 Euro. je mehr man bezahlt, desto mehr Funktionen werden freigeschaltet – etwa größere Reichweite auch in anderen Bundesländern, unlimitierte Foto- und Videogalerien, Präsenz auf der Startseite und so weiter.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise