Channel

Ecosystem

DeepTech

Hermann Hauser steckt 250.000 Euro in den Startup-Fonds von Apex Ventures

Hermann Hauser. © IECT
Hermann Hauser. © IECT

Mit einem Fokus auf DeepTech gemeinsam „zur Entwicklung und Unterstützung des Start-up-Ökosystems in Mitteleuropa und darüber hinaus“ beitragen: Das ist das Ziel einer neuen Partnerschaft zwischen dem prominenten Investor und ARM-Mitgründer Hermann Hauser und dem 2017 gestarteten Investment-Fonds Apex Ventures. 2017 von Andreas Riegler, Christoph Kanneberger und Stefan Haubner gegründet, hat man jetzt bekannt gegeben, 250.000 Euro von Hauser für den ersten Fonds APEX One bekommen zu haben.

Im ersten Closing ist der Fonds für Investments in technologiebasierte Unternehmen in ihrer Frühphase mit zehn Millionen an den Start gegangen. Bis September 2018 ist er noch für neue Geldgeber offen, die neben Hauser zusätzliches Kapital hineinstecken möchten. „Wenn man die Startup-Szene in Berlin, München, Cambridge, London und Wien betrachtet, wird deutlich: Der Abstand zwischen Silicon Valley und diesen europäischen Clustern schrumpft. Ich hoffe, zusammen können wir diese Lücke noch kleiner machen“, so Hauser in einem Statement zu der Kooperation.

„Beide Teams verbindet hier die Leidenschaft, erstklassige unternehmerische Talente zu unterstützen und einzigartige Ideen mit globalem Potenzial zu identifizieren – deswegen war die Partnerschaft in dieser Bandbreite für beide Teams der nächste logische Schritt“, sagt Riegler von Apex Ventures.

Hauser kommt in den Expertenbeirat

Die Zusammenarbeit zwischen Hausers I.E.C.T. und Apex Ventures geht über reines Kapital hinaus. Hauser wird dem Advisory Board des Fonds neben Peter Hagen (Coya) und Rudolf Kinsky (AVCO) beitreten und damit beratend bei den Investmententscheidungen von Apex Ventures zur Seite stehen. Außerdem wird man beim beim Dealflow (Sharing und Analyse) sowie bei Startup-Programmen (z.B. IECT Sommer School als Jury) eng zusammenarbeiten, so Riegler.

Apex Ventures hat bis dato etwa bei Kivu Technologies (Big Data für die Bekämpfung von Terrorpropaganda im Netz, Trending Topics berichtete) und bei Contextflow (Bildanalyse im medizinischen Bereich, Trending Topics berichtete) investiert.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen