Channel

Apps

Finanzierungsrunde

Hello Again: Hansmann unterbricht Investment-Stop für Kundenclub-Startup

© Hello Again
© Hello Again

Früher war Florian Gschwandtner bei Runtastic sein Chef, heute ist er sein Investor: Franz Tretter, Gründer des Paschinger Startups Hello Again, kann dieser Tage eine neue Investmentrunde bekannt geben: So hat eine Gruppe aus neuen und bestehenden Investoren eine hohe sechsstellige Summe in das junge Unternehmen gesteckt. Dieses bietet Unternehmen von klein bis groß Apps an, mit denen sich über Loyalty-Programme Kundenbindung im Digitalen machen lässt.

Neu an Bord kommen der bekannte Business Angel Hansi Hansmann sowie die deutsche fentus, die bestehenden Investoren (die 8eyes GmbH der Runtastic-Gründer sowie Hubert Tretter und Florian Gschwandtners neue Foxyflo GmbH ziehen mit. Gründer Tretter, der selbst vor seiner Zeit bei Runtastic lange als Chef von szene1.at fungierte, will mit dem frischen Kapital den deutschen Markt angehen und in Österreich die Nummer 1 am Markt für digitale Kundenbindung werden.

250 Kunden in sieben Ländern

Im Heimatbundesland Oberösterreich hat Hello Again seine Kundschaft bereits gefunden – die Oberösterreichischen Nachrichten, Leberkas Pepi oder die Raiffeisenbank Wels zählen zu den Kunden. Insgesamt zählt Tretter rund 250 Unternehmens-Kunden in sieben Ländern, darunter 25 in Deutschland. Bei den Apps, die für die Kunden programmiert werden, geht es darum, Kunden mit Treue-Clubs zu binden, diese zu Markenbotschaftern zu machen oder mit Analyse-Tools etwa die Kundenzufriedenheit zu erheben.

In Österreich sieht sich Hello Again auf Platz zwei hinter dem JÖ Bonusclub, hinter dem etwa REWE steht – wobei im Unterschied dazu das Paschinger Startup eigenständige Apps für die Kunden baut und keine gemeinsame Plattform anbietet. Ich verfolge hello again seit Beginn an und bin beeindruckt, mit welcher Geschwindigkeit das Team rund um Gründer Franz Tretter die Expansion vorantreibt. Daher hab ich hier ausnahmsweise meinen Investment-Stop unterbrochen, als sich die Chance für eine Beteiligung bei hello again aufgetan hat“, so Business Angel Hansi Hansmann.

„hello again ist das nächste Level der Kundenbindung für Unternehmen. Durch personalisierte Apps kann jeder Unternehmer das beste Angebot für seine Kunden am Smartphone platzieren, und das zu einem günstigen Preis. Als Experte im Consumer-App-Bereich kann ich hier mein Know-how einfließen lassen. Vom weiteren Erfolg des Unternehmens bin ich mehr als überzeugt”, so der ehemalige Runtastic-CEO und Investor Florian Gschwandtner in einer Aussendung.

Hello Again hat heute 32 Mitarbeiter und neben dem Hauptsitz in Pasching auch zwei Vertriebsbüros in Wien und München. Im Sommer soll das Team in ein neues Büro in Leonding ziehen.

Disclaimer: Hansi Hansmann ist auch Investor bei Trending Topics.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise