Channel

Startups

Finanzierung

Grazer Startup Nuki zieht neuen Investor an Land

Smartphone ent- oder versperrt die Tür. © Nuki

Das Grazer Startup Nuki freut sich über einen neuen Investor. Der Sicherheitslösungs-Konzern Allegion PLC hat 23 Prozent an Nuki übernommen. Welche Summe dabei geflossen ist, verraten die beiden Firmen nicht, es soll sich aber um eines der Top 5 Investments der letzten Jahre in Österreich handeln. Die Investoren Venta Beteiligungs GmbH, Up to Eleven und Aquis bleiben an Bord.

Nuki wurde 2014 gegründet und rüstet seither Türschlösser zu smarten Zutrittslösungen auf. Das „Nuki Smart Lock“ ist kompatibel mit allen gängigen Schließzylindern in Europa und wird an der Türinnenseite über das vorhandene Schloss gesteckt. Das Smartphone dient mit einer entsprechenden App als Schlüssel. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem Partner wie Allegion, der sowohl globale Marktstärke als auch wachsende Präsenz in Europa mitbringt“, kommentiert Nuki-Founder Martin Pansy das Investment.

Bis zu 50 Mitarbeiter

Martin Pansy ist Serial-Founder und bekannt geworden mit dem österreichischen Portal sms.at, das er 1998 gemeinsam mit seinem Bruder Jürgen gegründet hat. Seit dem Marktstart vor rund eineinhalb Jahren hat Nuki mehr als 20.000 smarte Schlösser verkauft. Mittlerweile hat das Unternehmen rund 20 Mitarbeiter und 10 Stellen ausgeschrieben. Mittelfristig soll der Mitarbeiterstand nach Informationen von Trending Topics aber stark aufgestockt werden auf bis zu 50 Mitarbeiter.

Allegion bietet Zugang zu breiterem Publikum

Nach dem deutschsprachigen Markt, ist Nuki vergangenes Jahr auch in Frankreich und Großbritannien gestartet und will nach dem Investment seine Präsenz in Europa weiterhin stark ausbauen. „Smart Home ist nach wie vor eine Nische“, sagt Werner Sammer von Up to Eleven im Gespräch mit Trending Topics. „Nuki kann über Allegion ein noch breiteres Publikum ansprechen“.

Das US-Unternehmen Allegion will sich mit dem Einstieg bei Nuki am europäischen Markt stärken und die Digitalisierung vorantreiben: „Es ist unser Ziel, die Digitalisierung unserer Sicherheitslösungen voranzutreiben und durch Investition in Innovation unser Wachstum zu fördern. Die Partnerschaft mit Nuki ist ein weiterer logischer Schritt zur Erreichung unserer Ziele“, so Lucia Veiga Moretti, Allegion Senior Vice President und President EMEIA. Die börsennotierte Allegion bietet unter den Marken Schlage, CISA und SimonsVoss weltweit Sicherheitslösungen im Zutrittsbereich an.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen