Channel

Blockchain

Cloud Computing

Google steigt ins Geschäft mit Blockchain-Technologien ein

Googler beim Chillen/Arbeiten. © Google
Googler beim Chillen/Arbeiten. © Google

Banken, Mobilfunker, Energieversorger – ja sogar Facebook hat eine eigene Abteilung geschaffen, um sich mit Blockchain zu beschäftigen. Jetzt hat auch Google bekannt gegeben, ganz offiziell ins Geschäft mit Blockchain- und Distributed-Ledger-Terchnologien einzusteigen. Der Startpunkt für Google ist dabei konsequenterweise die Cloud. Auf der hauseigenen Cloud-Konferenz Next ‘18 wird der Internetkonzern gemeinsam mit den beiden neuen Partnerfirmen Digital Asset und BlockApps zeigen, wie sich die Google Cloud für das Entwickeln von Blockchain-basierten Systemen nutzen lässt.

Partner aus der Blockchain-Industrie

Generell bedeutet dass, das Entwickler Googles Cloud dazu nutzen sollen, um dezentrale Blockchain-Systeme zu entwickeln. Der neue Partner Digital Asset aus New York, der sich auf Blockchain in der Finanzwelt spezialisiert hat, wird Entwicklern ein eigenes SDK (Software Development Kit) anbieten, dass in der Google Cloud funktioniert. BlockApps wieder hat bereits angekündigt, seine Strato-Plattform (Blockchain-as-a-Service) auch für die Google-Cloud verfügbar zu machen.

Ethereum in der Google Cloud

Das ist noch nicht alles. Neben den beiden neuen Partnern sollen noch zwei weitere Dinge in den Google Cloud Platform Marketplace kommen: Hyperledger Fabric und Ethereum. Für beide soll es Open-Source-Integrationen geben, an denen soch Developer versuchen können. Für Google sind das vorerst Versuche – man will abtesten, ob diese Angebote auch vom Markt angenommen werden.

Google investiert kräftig

Der Internetkonzern, der kürzlich von der EU wegen Android mit einer Rekordstrafe belegt wurde, befindet sich mit anderen IT-Riesen wie Amazon, Microsoft oder Baidu und Alibaba aus China in einem Rennen um Blockchain-Technologien. Alle genannten Firmen haben bereits verschiedene Angebote im Portfolio. Einer Untersuchung von CB Insights zufolge gehörte Google zwischen 2012 und 2017 zu den aktivsten Investoren in Blockchain-Firmen und hat etwa in Blockchain.com, Ripple oder Ledgert X investiert.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Realtime Prices