Channel

Startups

Wettbewerb

#glaubandich-Challenge: Parkplatz-Startup Arivo gewinnt in Linz

Das Team von Arivo. © Arivo
Das Team von Arivo. © Arivo

Ein „Pay-per-Use“-Finanzierungsmodell für Industrieanlagen, ein elektrisches Flugzeug und das „Netflix des Radfahrens“ – diese und weitere Innovationen bieten die Startups an, die bei der #glaubandich-Challenge Industry und Mobility in der Linzer Tabakfabrik angetreten sind. Unter den sieben konkurrierenden Jungunternehmen konnte sich Arivo am Ende als Gewinner bei der Experten-Jury durchsetzen. Das Grazer Startup entwickelt ein digitales Parkplatz-Management-System, das vor allem Unternehmen, Hotels oder Garagenbetreibern die Organisation erleichtern soll.

Arivo hat im Wettbewerb die Konkurrenten IncusVOLAREEDDI BiketriplyFindustrial, und Paul & Ernst ausgestochen. Damit steht das Startup als erster Finalist der #glaubandich-Challenge fest. Am 11. Mai findet die letzte Herausforderung in Wien statt. Hier tritt Arivo gegen die acht Gewinner der kommenden Bundesländer-Wettbewerbe im Finale der #glaubandich-Challenge an.

Arivo: Erster Finalist bei der #glaubandich-Challenge © Arivo
Arivo: Erster Finalist bei der #glaubandich-Challenge. © Arivo

„Unser Management System kann sogar komplexe Abläufe und Szenarien abbilden kann. Wir machen das Parken digital, smart und simpel“, erklärte Arivo-Mitgründer Dominik Wieser beim Pitch. Arivo bietet unter anderem ein ticketloses Kurzparksystem, eine eigene Parksäule sowie Kameras zur Erkennung von Autokennzeichen an. Nach eigenen Angaben sind mehrere hundert Garagen in Österreich, Italien und der Schweiz schon mit Arivo-Technologie ausgestattet.

Die Jury-Entscheidung

Die Jury – Sara Kuster, Produktionsleitung von 2 Minuten 2 Millionen, Johannes Pracher, Leiter der Startrampe Linz, Alexander Stockinger, Gründerservice Oberösterreich, Gerold Weisz, Leiter Startup Center der FH OÖ und Gründer und Obmann von akostart oö, Anna Theresa Strasser, Primetals Technologies Austria, Walter KreiselCEO und Gründer von neoom – fand die Entscheidung hart, ist sich aber sicher, bei Arivo richtig zu liegen.

„Das Startup bietet einen konkreten Nutzen und das System ist für Kunden leicht anwendbar. Arivo hat auch durch seine vielen vorhandenen Kunden bewiesen, dass eine starke Nachfrage vorhanden ist“, erklärte Alexander Stockinger, Sprecher der Jury.

Arivo erster Finalist in Wien

Für den Sieg bei der #glaubandich-Challenge in Linz erhält Arivo ein Preisgeld von 1.000 Euro. Im Finale am 11. Mai geht es um 10.000 Euro, ein PR-Paket im Wert von 10.000 Euro und Reise in die Startup-Nation Israel. Der nächste Wettbewerb findet am Mittwoch, dem 7. April in Salzburg, statt. Hier treten Startups aus den Bereichen Fitness und Lifestyle gegeneinander an.

-> Alle weiteren Informationen zur #glaubandich-Challenge 2021 hier

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics