Channel

Startups

Wettbewerb

#glaubandich-Challenge Food, Drinks & Cosmetics: Flocke siegt in Wien

Riegel der Flocke © Flocke
Riegel der Flocke © Flocke

Knuspermüsli aus altem Brot, personalisierte Shampoos und Restaurants in Schiffscontainern – diese und weitere Innovation bieten die Startups, die bei der #glaubandich-Challenge Food & Beverage and Cosmetics & Bodycare im Erste Campus in Wien angetreten sind. Von den insgesamt 22 Kandidaten hat am Ende die Jury das Salzburger Jungunternehmen Flocke zum Sieger gekürt. Das Startup stellt Riegel, Tees, Getränke, Müsli und Brot her, allesamt unter einem besonderen „Reinheitsgebot“. Sämtliche Produkte sollen lediglich natürliche Zutaten aus biologischer Landwirtschaft ohne jegliche chemische Zusatzstoffe enthalten. Sie sollen besonders das Wohlbefinden und die Gesundheit bei Menschen mit Autoimmunerkrankungen fördern.

Die Flocke konnte sich gegen eine Vielzahl an Konkurrenten durchsetzen. Zu den anderen Teilnehmern am Wettbewerb zählen Green Bag, Sam n SáraBrüsliChellasRoadrunners, Aura Delicatessen, HappyKeks, Ninjas.jetzt, HempionshochBROTzentig, Rumpel & Pilzchen, Styriamour, Cuddles / Menstrueleaf, SAKE. Wien, Green PandaLibuniBrotkostFräulein Haircaregourmet pralinenEasychill, und Bionana.

Gesunde Ernährung aus eigenem Antrieb

Damit steht das Startup als dritter Finalist der #glaubandich-Challenge neben Arivo und Skillyard fest. Am 11. Mai findet die letzte Herausforderung in Wien statt. Hier tritt die Flocke gegen die neun anderen Gewinner der Bundesländer-Wettbewerbe im Finale der #glaubandich-Challenge an und erhält außerdem ein Startup-Ticket von Billa, Billa Plus, Bipa, Clever Clover und Erste Bank.

„Jede Zutat in unseren Produkten muss dem menschlichen Organismus einen Mehrwert bieten“, erklärte Flocke-Gründer Ivan Cindric beim Pitch. Cindric hat selbst mit Morbus Crohn und Rheuma zwei schwere Autoimmunerkrankungen. Gesunde Ernährung ist ihm zufolge eine der wichtigsten Methoden, um in dieser Situation das eigene Wohlbefinden zu retten. Mit den Produkten soll das auch vor allem für Kunden, die unter ähnlichen Krankheiten leiden, leichter werden.

Die Jury-Entscheidung

Bei der Entscheidung hat die Jury lange überlegen müssen, jedoch habe die Flocke mit einem emotionalen Pitch überzeugt sowie mit einem Thema, das zuvor wenig angesprochen wurde. „Das Produkt ist sehr speziell, spricht aber einen Markt an, der immer größer wird. Es gibt zunehmend mehr Menschen mit Unverträglichkeiten und Autoimmunerkrankungen, jedoch gibt es auf dem Markt bisher nicht Vergleichbares. Die Produktionskosten sind dabei nicht zu unterschätzen. Deswegen hat die Flockenmanufaktur großes Potenzial, braucht aber auch Unterstützung“, erläuterte Jury-Sprecherin Birgit Polster, Expertin für Start-up Finanzierungen beim GründerCenter der Erste Bank.

Flockenmanufaktur beim Finale in Wien

Für den Sieg bei der #glaubandich-Challenge Food & Beverage and Cosmetics & Bodycare erhält die Flocke ein Preisgeld von 1.000 Euro. Im Finale am 11. Mai geht es um 10.000 Euro, ein PR-Paket im Wert von 10.000 Euro und Reise in die Startup-Nation Israel. Die nächsten beiden Wettbewerbe finden am Mittwoch, dem 14. April in Wien statt. Hier treten Startups aus den Bereichen Tourism und App Solutions gegeneinander an.

-> Alle weiteren Informationen zur #glaubandich-Challenge 2021 hier

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics