Channel

Startups

Wettbewerb

#glaubandich-Challenge Climate & Environment Protection: Bewässerungs-Startup AgroBiogel triumphiert in Tirol

Gründerteam von AgroBiogel © Keith Nyanhongo
Gründerteam von AgroBiogel © Keith Nyanhongo

Ein Algorithmus für die Messung von Mikroplastik, Holzurnen aus den Ästen des Lieblingsbaums von Verstorbenen sowie ein thermisches System zur Vernichtung von bienenfeindlichen Schädlingen – mit diesen und weiteren innovativen Ideen warten die Jungunternehmen auf, die bei der #glaubandich-Challenge in der Kategorie „Climate & Environment Protection“ in Innsbruck angetreten sind. Von den sieben Kandidaten konnte am Ende das niederösterreichische Startup AgroBiogel den Sieg davontragen.

AgroBiogel hilft gegen Trockenperioden

Die in Tulln an der Donau angesiedelte Jungfirma AgroBiogel arbeitet an einem Gel, das landwirtschaftliche Flächen dauerhaft bewässern und so dabei helfen soll, Trockenperioden zu überstehen. Selbst unwirtliche Flächen sollen dadurch fruchtbar werden. Außerdem soll die nachhaltige Lösung den Wasserverbrauch in der Landwirtschaft verringern. Im Wettbewerb konnte sich AgroBiogel gegen die Konkurrenten Damn PlasticLite-SoilBeat3youbeeedelzweig und purency durchsetzen.

Mit dem Sieg steht AgroBiogel als neunter Finalist der #glaubandich-Challenge neben ArivoSkillyard, der Flocke, WIFFmeNodeVenture, enspiredbreathe ilo und DrainBot fest. Am 11. Mai findet die letzte Herausforderung in Wien statt. Hier tritt das Jungunternehmen gegen die neun anderen Gewinner der Bundesländer-Wettbewerbe im Finale der #glaubandich-Challenge an.

#glaubandich-Challenge AI & Robotics: Tunneldrainage-Startup DrainBot gewinnt in Graz

„Immer häufiger werdende Dürreperioden und unregelmäßiger Niederschlag bedrohen die weltweite Ernährung. Mit unserem Biogel wollen wir sowohl in der Landwirtschaft als auch im Hobbygarten helfen. Unsere Lösung ist zu 100 Prozent organisch und wandelt sich nach ein paar Jahren einfach zu Humus um. Das Gel ist vielfältig einsetzbar und lässt Pflanzen auch unter schlechten Bedingungen groß und gesund wachsen“, erklärte Keith Nyanhongo, Marketing and Sales Specialist bei AgroBiogel, beim Pitch.

Die Jury-Entscheidung

Wie auch bei den anderen Wettbewerben der #glaubandich-Challenge fiel die Entscheidung der Jury sehr knapp aus. „Alle Ideen waren sehr spannend und zeigen viel Zukunftspotenzial. Aber bei AgroBiogel hat uns überzeugt, dass die Lösung des Startups den Boden nicht extrem manipuliert und dadurch sehr nachhaltig ist“, sagte Jury-Sprecher Dominik Jenewein, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Tirol.

Finale in Wien

Für den Sieg bei der #glaubandich-Challenge Climate & Environment Protection erhält AgroBiogel ein Preisgeld von 1.000 Euro. Im Finale am 11. Mai geht es um 10.000 Euro, ein PR-Paket im Wert von 10.000 Euro und Reise in die Startup-Nation Israel. Der nächste Wettbewerb findet am Dienstag, dem 4. Mai in Vorarlberg statt. Hier treten Startups aus dem Bereich Social Projects gegeneinander an.

-> Alle weiteren Informationen zur #glaubandich-Challenge 2021 hier

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics