Channel

Startups

Partnerschaft

GetHenry wird E-Bike-Partner von mjam in Österreich

mjam und GetHenry kooperieren. Rentiert sich das? © Philipp Lipiarski / GetHenry
mjam und GetHenry kooperieren. Rentiert sich das? © Philipp Lipiarski / GetHenry

GetHenry, ein Berliner Startup mit österreichischen Gründern, wird E-Bike-Partner vom Essenslieferdienst mjam. Die Fahrrad-Kuriere von mjam können demnach die E-Bikes ab sofort zu reduzierten Preisen mieten. Die Partnerschaft startet zuerst in Wien, soll im Laufe des Jahres aber landesweit ausgerollt werden.

GetHenry: „Full-Service-Mobilitätslösungen“

GetHenry bietet anderen Unternehmen „Full-Service-Mobilitätslösungen“ zum Monatsabo an. Das Startup wurde 2018 von den beiden Österreichern Luis Orsini-Rosenberg und Nikodemus Seilern in Berlin gegründet. Seitdem haben die Gründer laut eigener Aussage Partnerschaften „mit führenden Unternehmen aus der Logistikbranche“ abgeschlossen. Zudem konnte siebenstelligen Finanzierungsbetrag von Investoren wie APX, Techstars, InnoEnergy und mehreren Business Angels lukrieren. Seit 2019 ist GetHenry auch in Österreich aktiv.

100 E-Bikes für mjam in Wien

Die Kooperation mit mjam umfasse „zunächst“ 100 E-Bikes, die für die Zusammenarbeit in den mjam-Farben und mit dem Logo versehen werden. „Die E-Bikes werden in den kommenden Monaten von GetHenry an Fahrradkuriere vermietet – inklusive Versicherung und regelmäßiger Wartung“, heißt es vom Berliner Startup. Durch die Partnerschaft mit mjam würden die Fahrradkuriere des Online-Essenslieferdienstes von „besonders attraktiven Monatsmieten“ profitieren. Sie erhalten GetHenry zufolge einen Rabatt von 30 Euro auf die Monatsmiete. Mit den E-Bikes solle den Fahrern „der Alltag erleichtert“ werden.

Laut der eigens eingerichteten Seite zum Mieten der E-Bikes liegt der reguläre Preis bei 149 Euro monatlich. Abzüglich der 30 Euro Rabatt (das soll über einen Code funktionieren) würde die monatliche Rate immer noch bei 120 Euro liegen – viel Geld, wenn der Kurierjob nur eine Nebeneinkunft sichert. Inkludiert in den Preis sind allerdings Wartungsarbeiten und Reparaturen, eine Mindestlaufzeit gibt es außerdem auch nicht.

Ausweitungen geplant

Zu Beginn startet die Partnerschaft in Wien. Im Laufe des Jahres soll die Zusammenarbeit dann auf ganz Österreich ausgeweitet werden. Auch weitere Fahrzeugmodelle seien in Planung, E-Mopeds und E-Lastenräder seien bereits im Gespräch. Luis Orsini-Rosenberg, Mitgründer von GetHenry: „Fahrradkuriere leisten einen wichtigen Job für die Gesellschaft – gerade in diesen Zeiten. Daher freuen wir uns ganz besonders mit mjam zu kooperieren und Zustellern mit unseren E-Bikes etwas Rückenwind zu geben.“

Anm.: Der Absatz über die Preise wurde nachträglich ergänzt.

Update: Der neue Abopreis mit Anfang März liegt nun bei 109 bzw. 79 Euro im Monat.

Mjam liefert jetzt auch Lebensmittel – aber zu Tankstellenpreisen

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics