Channel

People

Personalie

Franz Enzenhofer: Wiener SEO-Spezialist geht zum Londoner Fintech Curve

Franz Enzenhofer. © privat
Franz Enzenhofer. © privat

In der österreichischen Digitalbranche ist er mit seiner Wiener Agentur Full Stack Optimization, seinem Buch „Understanding SEO“ und seiner Arbeit für Startups (Tourradar, 123people u.a.) und große Kunden bekannt geworden. Jetzt macht Franz Enzenhofer, einer der heimischen Spezialisten für Search Engine Optimization, den nächsten Karriereschritt. Wie er Trending Topics wissen hat lassen, wechselt er als Vice President Growth zum Londoner Fintech-Startup Curve.

Das Londoner Fintech-Unternehmen wurde 2015 von Shachar Bialick gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, verschiedene Zahlungskarten (Debit oder Kredit) in einer App bzw. in einer Kreditkarte zusammen zu fassen. So soll der Nutzer einen Überblick über verschiedene Konten und Zahlungsmöglichkeiten bekommen und kann außerdem an einem Cashback-Angebot teilnehmen.

„Zeit für Veränderungen“

„Nach 15 Jahren SEO und zwei eigene Firmen wurde es Zeit für Veränderungen“, sagt Enzenhofer zu Trending Topics. „Ich bin nun dort für alle Growth-Agenden verantwortlich, SEO ist dabei nur ein Kanal. Ich bin nun großer Fan von Facebooks Look-alike-Audiences und Automated Event Driven Messaging.“ Enzenhofer wird nun zwischen Wien und London pendeln und mittelfristig ein eigenes Growth-Team in Österreich aufbauen.

+++ Linzer Klaviermusiker-Startup Oktav holt sich SEO-Experten Enzenhofer als Business Angel +++

Zuletzt hat Curve, bei dem auch der Wiener VC Speedinvest an Bord ist, mit einer satten Finanzierungsrunde von 55 Millionen Dollar auf sich aufmerksam gemacht. Als neue Investoren sind Gauss Ventures, Creditease, Cathay Innovation und IDC Ventures an Bord gekommen. Bis Ende des Jahres soll das Team von 150 auf 250 Mitarbeiter anwachsen.

Erstkontakt in Tirol

Kennengelernt hat Enzenhofer Curve-CEO Bialick im Rahmen eines Speedinvest-Events in Tirol. „Er wollte mich sofort hiren, es hat dann noch ein paar Monate gedauert“, so Enzenhofer. Begeistert hätten ihn die großen Ziele des Startups. „Die Ambitionen von Curve sind unglaublich, sie werden das Spotify oder Netflix des Geldes werden.“

Mit der Startup-Welt ist Enzenhofer löngst im engen Austausch. Er ist 2018 beim Linzer Musik-Startup mit 3,5 Prozent in einem Work-4-Equity-Deal eingestiegen (Trending Topics berichtete), hat mit i5invest die Personensuchmaschine 123people aufgebaut oder die Portale karriere.at und wogibtswas.at von der Startup-Phase bis zur Marktführerschaft begleitet. Enzenhofer ist außerdem früher Investor und Mentor bei startup300.

Speedinvest und startup300 sind auch Investoren von Trending Topics.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen