Channel

Blockchain

FTO

FC Barcelona verkauft um 1,2 Millionen Euro Krypto-Token an Fans

Camp Nou, Heimatstadion des FC Barcelona. © Michael Lee on Unsplash
Camp Nou, Heimatstadion des FC Barcelona. © Michael Lee on Unsplash

Wenn du im Blockchain-Business unterwegs bist, dann solltest du spätestens ab heute folgendes Kürzel kennen: FTO. Dieses steht für „Fan Token Offering“ und bedeutet, dass gerade Fußball-Clubs damit begonnen haben, Krypto-Token aufzulegen und an ihre Fans zu verkaufen, um so eine engere Bindung und ein stärkeres Involvement zu erzeugen.

Der FC Barcelona, für viele der beste Fußball-Club der Welt, hat es jetzt geschafft, Token im Gegenwert von etwa 1,2 Millionen Euro an etwa 4.000 Interessierte aus (eigenen Angaben zufolge) 106 verschiedenen Ländern zu verkaufen. Im Rahmen eines Flash-Sale wurden je BAR-Token zwei Euro verlangt, 600.000 Token wurden verkauft.

Nicht ganz so wichtige Votings

Diese sind deswegen begehrt, weil sie den Haltern garantieren sollen, bei Votings rund um den Fußball-Club eine Stimme zu haben. Auch soll es dann möglich sein, die Stars der Fußballmannschaft persönlich zu treffen oder Matches aus der VIP-Area zu verfolgen.

Die Abstimmungen rund um den Club betreffen aber nicht etwa Strategien oder Zukäufe, sondern etwas weniger heikle Angelegenheiten – also etwa, in welchem Design die Umkleidekabine der Star-Fußballer erstrahlen soll.

Firmen aus Malta im Hintergrund

Hinter dem Token Sale stecken übrigens die maltesischen Unternehmen HX Entertainment Ltd. bzw. Mediarex Enterprises Ltd. rund um den Unternehmer Alexandre Dreyfus. Diese Unternehmen betreiben zum einen die Chiliz-Blockchain, mit deren Hilfe die Token geschaffen werden, und zum anderen das Online-Portal Socios.com, wo die Token verkauft werden. Chiliz wiederum ist keine eigenständige Blockchain, sondern setzt auf Ethereum auf (ERC20-Token).

„Das Engagement der Fans war für die Sportindustrie noch nie so wichtig wie heute, und genau in dem Moment, in dem der Fussball wieder aufgenommen wird, wenn auch ohne Fans im Stadion, lancieren wir die Fan-Token des FC Barcelona und helfen ihnen dabei, ihre Fähigkeit zu stärken, den Klub mit ihren Fans auf der ganzen Welt zu verbinden“, so Dreyfus.

Der FC Barcelona ist auch nicht der erste Fußball-Club, der einen eigenen Fan-Token auf den Markt gebracht hat. Auch Juventus, Paris Saint-Germain, AS Roma, Galatasaray oder Westham zählen zu den Kunden von Chiliz bzw. Socios.com.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise