Channel

Crypto

ETH 2.0

Ethereum knackt die 1.500 Dollar und ist nun drittgrößtes Staking-Netzwerk

© eEthereum.org
© eEthereum.org

Nach all den Jahren hat Ethereum nun am Dienstag Abend einen lang ersehnten Meilenstein erreicht. Anlegern ist ETH nunmehr mehr als 1.500 Dollar je Token wert – so viel wurde noch nie für das zweit wichtigste Krypto-Asset der Welt gezahlt. Im Vergleich zur Marktkapitalisierung von Bitcoin (683 Milliarden Dollar) Ist Ethereum immer noch sehr klein, aber der Market Cap von nunmehr 180 Milliarden Dollar ist in etwa so viel wie der Market Cap der nächsten 35 größten Krypto-Assets zusammen.

Ethereum ist also ein Schwergewicht, mit dem man weiter rechnen muss. Vor allem deswegen, weil die Ethereum Foundation in der Schweiz den Übergang zu ETH 2.0 vorantreibt und das Netzwerk somit von Proof of Work (=Mining) zu Proof of Stake überführen will. Das soll Skalierungsprobleme lösen und den hohen Energieverbrauch, der beim Minen verursacht wird, lösen – auch wenn der Übergang zu ETH 2.0 wohl mehrere Jahre dauern wird.

Ethereum: Das „Zwei-Horn“ der Cryptos boomt im Windschatten von Bitcoin

Hinter Polkadot und Cardano

Gemessen in den Werten, die bereits für Staking bereitgehalten werden, ist Ethereum nunmehr das dritt größte Staking-Netzwerk. Platz eins geht weiterhin an Polkadot – etwa 60 Prozent der DOT-Token (das entspricht eine Market Cap von etwa 11 Mrd. Dollar) werden zum Staken verwendet. Platz zwei geht an Cardano, wo 71 Prozent der ADA-Token zum Staken verwendet werden – das sind etwa 9,5 Milliarden Dollar.

Ethereum 2.0 ist da nicht mehr weit davon entfernt. Dort haben Nutzer rund 2,5 Millionen ETH ins Staking-Netzwerk eingebracht, das sind nach aktuellem Stand etwa 3,8 Milliarden Dollar. Das Potenzial nach oben ist bei Ethereum aber sehr sehr groß, denn aktuell liegen nur etwa zwei Prozent aller ETH-Token in dem neuen Staking-Netzwerk.

Großer Benefit von Ethereum 2.0 sollen die Shardchains sein, die rund um die zentrale Beaconchain eine Vielzahl mehr an Transaktionen bewältigen können sollen als bisher. Heute ist die Ethereum-Blockchain ein Flaschenhals mit 15 tps, aber mit Hilfe der Shardchains sollen es Hunderttausende, sogar Millionen pro Sekunde sein. Erst dann man es Sinn, Ethereum im großen industriellen Maßstab einzusetzen – man denke etwa an Transaktionen im Energie- oder Mobilitätsbereich.

Reddit schließt Partnerschaft mit Ethereum Foundation

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics