Startups

EduTech-Startups: Was bringt das 200-Millionen-Paket zur Digitalisierung der Schule?

Die Corona-Krise hat den Bildungssektor aus dem Dornröschenschlaf gerissen: Nachdem Millionen Schüler von einem Tag auf den anderen ins Home Schooling mussten, sind digitale Unterrichts-Tools so wichtig wie noch nie geworden. Jetzt will die Regierung 200 Mio. Euro in die Digitalisierung der Schulen investieren.

Wie können Startup da ihren Platz finden? Besteht die Gefahr, dass nun großen Playern aus den USA wie Microsoft und Google Tür und Tor geöffnet wird? Und wie können österreichische Firmen an das geplante Portal „Digitale Schule“ andocken?

Das diskutiert Trending Topics heute mit den Vertretern von 4 EduTech-Startups ab 15 Uhr auf YouTube und Facebook:

  • Karim Saad, ClassNinjas
  • David Schalkhammer, Schoolfox
  • Leon Frischauf, Studyly
  • Michael Maurer, eSquirrel
Mehr anzeigen