Channel

Crypto

DOGE

„Yeah, it’s a hustle“: Dogecoin bricht nach Elon-Musk-Auftritt bei SNL ein

Elon Musk & Dogecoin. © Reddit / Tesla Owners Club Belgium (CC BY 2.0)
Elon Musk & Dogecoin. © Reddit / Tesla Owners Club Belgium (CC BY 2.0)

Wenn der zweit reichste Mann der Welt sich ein Spielzeug auserkoren hat, dann kann es für den Kleinanleger teuer werden. Elon Musk, sich selbst als „The Dogefather“ bezeichnend, hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Spaß-Kryptowährung Dogecoin (DOGE) bis in die Nach auf Sonntag stark an wert gewonnen hat. Wie mehrmals berichtet, ist der Kurs des Krypto-Assets bis hinauf zu 0,6 Euro (0,7 US-Dollar) geklettert – nur, um dann während der Ausstrahlung von „Saturday Night Live“ (SNL) von Musk gleich wieder einzubrechen.

Die beliebte Late-Night-Show auf NBC mit vielen Millionen Zusehern hatte Musk als Stargast geladen – und das nutze der Tesla-Technoking im Vorfeld, um ein wenig Dogecoin zu promoten. In der Comedy-Sendung wurde die Persiflage auf Bitcoin dann auch thematisiert. Die Moderatoren fragten Musk pausenlos, was Dogecoin denn nun sei, um nur schewammige Standsätze aus dem Repertoire eines Krypto-Afficionados zu bekommen. Am Ende gab Musk dann zu: „Yeah, it’s a hustle.“ Große Überraschung, Dogecoin ist also eine Schwindelei.

„Please invest with caution!“

DOGE ist am Sonntag morgen um etwa 24 Prozent eingebrochen, was auf seiner Flughöhe dem Verlust von etwa 25 Milliarden Dollar an Marktkapitalisierung entspricht. Trotzdem ist Dogecoin, technisch gesehen eine Abspaltung von Litecoin (LTC), immer noch eine große Nummer im Krypto-Markt, die eine größere Marktkapitalisierung hat als ernstzunehmendere Projekte wie Cardano, Polkadot oder Tether.

Für DOGE-Käufer, die sehr spät eingestiegen sind, bedeutet der Einbruch des Krypto-Assets noch während der Ausstrahlung von SNL natürlich Verluste. In das Asset sollte man aber ohnehin wenn überhaupt nur Geld investieren, dass man auch bereit ist wieder zu verlieren. Getan haben es erstaunlich viele Menschen. In den USA meldete die Trading-App Robinhood (wieder einmal) technische Probleme. Offenbar versuchten zu viele User gleichzeitig, ihre Dogecoins wieder loszuwerden.

Auch Musk selbst, der mit seinen Tweets Dogecoin immer wieder anfeuerte, warnte seine Follower dann kurz vor Ausstrahlung der Sendung: „Cryptocurrency is promising, but please invest with caution!“

Dogecoin: Schön langsam sollten die Alarmglocken schrillen

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics