Channel

Startups

Event

Digital Metals AI Hackathon: Metallindustrie sucht Startup-Ideen

© voestalpine
© voestalpine

Zum Prototypen in 36 Stunden: Das is das Ziel einer Veranstaltung, der Anfang 2020 in Wien über die Bühne gehen wird und eine ganz besondere Branche ins Visier nimmt: die Metallindustrie. Denn die voestalpine und das britische Unternehmen Primetals Technologies, das sich auf den Anlagenbau für die Metallindustrie spezialisiert hat, richten am 16. und 17. Jänner einen Hackathon für Startups aus.

Generell geht es darum, neue digitale Lösungen zu erarbeiten, die in der Metallindustrie bei der Produktion eingesetzt werden können. „Das Ziel des Digital Metals AI Hackathon ist es, die Top-Teams zu identifizieren, die vier konkrete Herausforderungen in den Bereichen Big Data, Predictive Analytics, Machine Vision, AR und VR lösen“, heißt es seitens Pioneers Discover, die den Hackathon im Wiener Coworking Space Talent Garden organisieren.

Vier Challenges

Konkret gibt es folgende Aufgabenstellungen:

1. Automatic Generation of Requisitions (voestalpine)
2. Measuring Steel Pieces with a Mobile App (voestalpine)
3. Digital Twin Interaction & Visualization (Primetals)
4. AI-based Information Crawler (Primetals)

Die fünf besten Teams pro Anwendungsfall werden gemeinsam mit Experten von Voest und Primetals an ersten Prototypenlösungen arbeiten und anschließend ihre Lösungen der Management-Jury vorstellen. Für die Teams, die teilnehmen, winken nicht nur Geldpreise (jeweils 3.000 Euro pro Challenge), sondern ihnen wird auch in Aussicht gestellt, dass sie eine längerfristige Zusammenarbeit mit den beiden Großunternehmen eingehen können. Bewerben kann man sich für den Hackathon bis zum 15. Dezember.

Mehr Infos zum gibt es hier: https://pioneers.io/discover/digital-metals-ai-hackathon

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen