Channel

Startups

TV-Show

Diese Startups trauen sich in Folge 4 in „Die Höhle der Löwen“

Investor Ralf Dümmel. © TVNOW / Bernd-Michael Maurer
Investor Ralf Dümmel. © TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Was versucht uns da Ralf Dümmel mit der Geste zu zeigen? Das kann man am Dienstag Abend am 20:15 Uhr bei der Startup-Show „Die Höhle der Löwen“ auf VOX herausfinden. Denn in der vierten Folge der aktuellen Staffel treten wieder eine ganze Reihe an Gründer vor die Jury, um ihre Geschäftsideen zu pitchen.

Die Jury besteht immer aus fünf Persönlichkeiten aus folgendem Pool: Startup-Legende Frank Thelen, Beauty-Expertin Judith Williams, Wirtschaftsgröße Carsten Maschmeyer, Medienunternehmer Georg Kofler, Handelsmogul Ralf Dümmel, Familienunternehmerin Dagmar Wöhrl und Orthomol-Geschäftsführer Nils Glagau.

+++ DHDL: Die Investoren – die Startups – die Deals – die Hintergründe +++

In der neuen Folge, die man auf auch n-tv (freitags um 20:15 Uhr) sowie als Stream auf der Online-Plattform TVNOW sehen kann, werden folgende 5 Teams vor den Investoren pitchen:

La Ribollita

Der Schweizer Koch und Food-Trucker Fabian Zbinden aus Bern will seine Kundschaft mit gesundem Fast Food versorgen. Dazu hat er glutenfreie und vegane Suppen ohne Konservierungs- oder Zusatzstoffe entworfen, die man mit Hilfe von heißem Wasser in vier Minuten zubereiten kann. Bei DHDL sucht Zbinden 42.000 Euro und will dafür 20 Prozent der Firmenanteile hergeben.

SirPlus

Die beiden Gründer Raphael Fellmer und Martin Schott wollen etwas gegen Lebensmittelverschwendung tun. Ihre Mission: Sie kaufen überschüssige Lebensmittel bei Produzenten und Großhändlern auf und verkaufen sie in den eigenen so genannten „Rettermärkten“ als auch dem Onlineshop weiter. Es handelt sich dabei um abgelaufene Lebensmittel, die aber noch verwertbar sind. Um dieses Konzept in ganz Deutschland auszurollen, benötigen sie 700.000 Euro für sechs Prozent der Firmenanteile.

Miwiam

Der Wiesbadener Davor Petrovic arbeitet eigentlich als Diplomingenieur an der Optimierung von Rauchmeldern. Dabei machte er zufällig eine erstaunliche Entdeckung: Eines der Bauteile, ein Metallgitter, hobelte seinen Fingernagel so glatt, dass das Licht auf der Nageloberfläche reflektierte. wäre das nicht das perfekte Material für eine neuartige Nagelfeile? Herausgekommen ist die „Mia Mia“-Nagelfeile, die man online um etwa 8 Euro kaufen kann. Für die Marktreife fehlt Petrovic die Beauty-Expertise. Bei DHDL sucht er einen strategischen Partner, der mit ihm den Nagelfeilen-Markt aufmischt und 90.000 Euro für 25 Prozent springen lässt.

Medibino

Susanne Kluba ist Gesichtschirurgin und betreut seit Jahren Babys und Kinder, die unter Kopfverformungen leiden. Mit Medibino hat sie ein Kopfkissen entwickelt und patentiert, das lagebedingte Kopfverformungen durch gleichmäßige Druckentlastung vermeiden soll. Bei DHDL sucht Kluba, die die Kluba Medical GmbH gemeinsam mit Mirko Stange und Nicole Klingen gründete, 350.000 Euro. Dafür würde das Team 20 Prozent der Firma abgeben.

deineStudienfinanzierung

Das Berliner Startup bietet eine Reihe von Finanzierungsmöglichkeiten für Studenten, um ihre Ausbildung bezahlen zu können. Das reicht von der Inanspruchnahme von staatlichen Förderungen über das Anzapfen von Bildungs-Fonds bis hin zu Studienkrediten. Um die Nummer Eins der Anlaufstellen für Studienfinanzierung zu werden, benötigen die drei Gründer 500.000 Euro und sind bereit, 12,5 Prozent abzugeben.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen