So teilt Österreich

Die Social News Charts im März: diepresse.com klettert auf Platz 3, Aufsteiger des Monats ist laola1.tv

© Storyclash

Das oberösterreichische Start-up Storyclash hat wieder nachgemessen: An der Spitze der österreichischen Social News Charts hat sich nichts geändert, nach wie vor liegt krone.at vor oe24.at. Doch es gibt einen neuen Dritten am Stockerl: diepresse.com aus dem Hause Styria konnte zulegen und liegt jetzt auf Platz drei vor derstandard.at und heute.at. kurier.at, noch im Februar mit einem Höhenflug auf Platz drei auf sich aufmerksam machte, fällt zurück auf den fünften Platz. Aufsteiger des Monats ist laola1.tv, das sich satte acht Plätze verbessern konnte, Verlierer des Monats ist die NÖN, die acht Plätze absackte.

Bei den meist geteilten Artikeln punktet das Satire-Portal dietagespresse.com mit vier Beiträgen in den Top 10, der Artikel mit den meisten Facebook-Interaktionen stammt im März von den Salzburger Nachrichten („Unklarheit um das Schicksal von Pater Thomas im Jemen„).

Storyclash misst alle Interaktionen, die die Online-Artikel der größten News-Seiten und Blogs des Landes auf Facebook verzeichnen (Likes, Kommentare, Shares, Tags), diese werden zusammengerechnet als „Interactions“ in ein Ranking gebracht. In der interaktiven Infografik (siehe unten) kann man das Ranking nach diesen Einzelkriterien filtern.

Jungfirma Storyclash ist dabei, einen Markt für sein Produkt zu finden. Wie TrendingTopics.at bereits berichtete, ist das Live-Analyse-Tool „Storyclash Insights“ bei kurier.at, krone.at, oe24.at, heute.at, sueddeutsche.de, heftig.co und Vice testweise im Einsatz. Demnächst wird Storyclash auch auswerten, welche Videos, Bilder und GIFs besonders oft auf Facebook verbreitet werden bzw. viele Interaktionen bekommen.

Die „Social News Charts“ sollen ständig weiterentwickelt werden, Storyclash freut sich diesbezüglich über Feedback. Online-Medien, die sich im Ranking vermissen, können unter Storyclash.com/add eine Aufnahme in den Index anfordern. Storyclash bietet Interessierten zudem Zusatz-Services: Per Newsletter kann man die Social Media News Charts auch wöchentlich abonnieren und sich weitere Insights sowie die Plätze 21 bis 100 gratis in die Mailbox zustellen lassen, außerdem kann man Live-Charts kostenlos testen.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen