So teilt Österreich

Die Social News Charts im April: Diese Fotos, Videos und GIFs wurden auf Facebook am öftesten geteilt

© Shutterstock.com/FooTToo Montage: Storyclash

Das oberösterreichische Start-up Storyclash, das in den Social News Charts seit etwa einem Jahr misst, welche Postings von österreichischen Online-Medien und Blogs auf Facebook die meisten Interaktionen bekommen, hat eine neue Analyse eingeführt: Seit April wird erhoben, welche Fotos, Videos und animierten GIFs in Österreich am häufigsten Shares oder Likes bekommen.

ORF führt bei Videos, Ö3 bei Fotos, miss bei GIFs

Die neue Statistik zeigt: Die Online-Angebote des ORF liegen bei Videos bzw. bei Fotos ganz weit vorne. Die mit Abstand meisten Interaktionen (Shares, Likes, Kommentare, Tags) bekamen im April die „Zeit im Bild“-Videos, die auf der Facebook-Seite des ORF veröffentlicht wurden, bei den Fotos liegt Ö3 (v.a. mit unterhaltsamen Bildern) auf Platz eins vor Kronehit und miss. Bei animierten GIFs, also den kurzen Clips in Endlosschleife, können vor allem miss und Ö3 bei der Nutzerschaft punkten.

Bei News-Meldungen bzw. Artikeln hat sich im Ranking gegenüber dem Vormonat März wenig verändert. krone.at rangiert weiterhin auf Platz eins vor oe24.at, derstandard.at und kurier.at. Aufsteiger des Monats sind Vice Alps, das sich um sieben Plätze verbessern konnte, und nzz.at, das ganze 14 Plätze gutmachte. Auch erfreulich: TrendingTopics.at ist erstmals unter den Top 50. Erfolgreich im Einzelartikel-Ranking war der Monat April vor allem für kurier.at – zwei seiner Artikel bekamen die meisten Interaktionen.

In der interaktiven Infografik kann man einfach nach den unterschiedlichen Medientypen (Artikel, Foto, Video, GIF) sortieren:

Die Jungfirma Storyclash ist dabei, einen Markt für sein Produkt zu finden. Wie TrendingTopics.at bereits berichtete, ist das Live-Analyse-Tool „Storyclash Insights“ bei kurier.at, krone.at, oe24.at, heute.at, sueddeutsche.de, heftig.co und Vice testweise im Einsatz.

Die „Social News Charts“ sollen ständig weiterentwickelt werden, Storyclash freut sich diesbezüglich über Feedback. Online-Medien, die sich im Ranking vermissen, können unter Storyclash.com/add eine Aufnahme in den Index anfordern. Storyclash bietet Interessierten zudem Zusatz-Services: Per Newsletter kann man die Social Media News Charts auch wöchentlich abonnieren und sich weitere Insights sowie die Plätze 21 bis 100 gratis in die Mailbox zustellen lassen, außerdem kann man Live-Charts kostenlos testen.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen