Channel

Startups

Expansionskurs

Die nächste Übernahme: Eversports schnappt sich niederländischen Fitmanager

Philipp Braunsberger (CFO Eversports), Emanuel Steininger (VP of Engineering Eversports), Vincent van den Tol (CPO Fitmanager), Maarten Borgers (CEO Fitmanager), Hanno Lippitsch (CEO Eversports), Stefan Feirer (CPO), Thomas Fritz (CTO). © Eversports
Philipp Braunsberger (CFO Eversports), Emanuel Steininger (VP of Engineering Eversports), Vincent van den Tol (CPO Fitmanager), Maarten Borgers (CEO Fitmanager), Hanno Lippitsch (CEO Eversports), Stefan Feirer (CPO), Thomas Fritz (CTO). © Eversports

Marktplätze müssen, damit sie richtig gut funktionieren, einen Markt dominieren – . Das weiß auch das Team des österreichischen Startups Eversports. Und so setzt die Wiener Jungfirma ihren aggressiven Expansionskurs mit Hilfe von Übernahmen anderer Firmen in ihrer Branche fort. Das neueste Übernahmeziel heißt Fitmanager und wird künftig unter dem Namen Eversports NL firmieren. Das Ziel der M&A-Strategie: Die Marktführerschaft für Online-Buchungen von Sportaktivitäten in Europa zu erreichen.

Fitmanager bietet in den Niederlanden und Belgien eine Software für Fitnessstudios und Sportanbieter an, mit der sich die Kunden, Payments oder Reservierungen managen lassen. Ähnliches hat auch Eversports im Angebot. Vorerst soll die Fitmanager-Software noch wie gewohnt betrieben werden, mittelfristig sollen alle Kunden von Fitmanager später aber auf Basis der Eversports-Technologie arbeiten. Vor allem im Bereich Payments versprechen sich die beiden Firmen Synergien.

„Diesmal ist es der erste Schritt außerhalb der bestehenden Kernmärkte“, sagt Hanno Lippitsch, CEO von Eversports. „Vor allem die Gründer haben uns davon überzeugt, aber auch der Markt und das Produkt sind spannend.“ Derzeit ist sein Team dabei, über Städtetrips zu sondieren, welche weiteren Länder erobert werden sollen. „Wir trauen uns zu, vier fünf neue Märkte aufzumachen“. Frankreich etwa sei ein aussichtsreicher Kandidat. Eversports verzeichnet mittlerweile rund 600.000 Buchungen pro Monat.

„Gemeinsam schneller wachsen“

„Das Team rund um Maarten Borgers und Vincent van den Tol teilt dieselben Werte und die gleiche Vision wie wir bei Eversports“, so Lippitsch. „Deshalb sind wir überzeugt, dass wir gemeinsam schneller weiter wachsen und die europäische Marktführerschaft übernehmen können.“ Eversports wollte bereits schon einmal in den Niederlanden wachsen, verlegte sich dann aber auf die Kernmärkte Deutschland und Österreich. „Die Post-Merger-Integration ist schon eine ordentliche Aufgabe“, sagt Lippitsch. Nach der Übernahme von Fitmanager heißt es nun, acht neue Teammitglieder mit den eigenen Prozessen und Produkten vertraut zu machen.

Bei Eversports stehen die Zeichen generell auf Expansion. Nach dem DACH-Raum und den beiden Benelux-Ländern will man dieses Jahr weitere europäische Märkte und darüber hinaus angehen. Auch das Angebot für die Nutzer soll erweitert werden, etwa um Klettern oder Golfen. Für weitere mögliche Übernahmen hat das Wiener Startup sicher noch einiges an Kapital über – 2018 wurde die Series A in der Höhe von 5 Millionen Euro abgeschlossen (Trending Topics berichtete).

Die Übernahmen im Überblick

Eversports selbst ist vor mehreren Jahren aus einem Zusammenschluss der beiden Wiener Startups Eversport (damals ohne „s“ am Ende) und Sportle.me entstanden. In den letzten drei Jahren wurden eine ganze Reihe an Firmen aus dem In- und Ausland übernommen.

Firma Übernahmejahr Herkunft
Fitmanager 2019 Niederlande
GymEntry 2018 Deutschland
Appointman 2018 Deutschland
Gatherer 2017 Österreich
Sprenger Software 2016 Deutschland
11Spielmacher 2016 Deutschland
Sportle.me 2014 Österreich

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen