Channel

Startups

#DHDL

Die Höhle der Löwen: Diese Startups treten in der zweiten Folge an

© TVNOW / Bernd-Michael Maurer
© TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Beim Auftakt der sechsten Staffel vergangene Woche haben die Löwen gleich mal zugelangt und reges Interesse an dem Fett-Pulver Paudar sowie an dem 19-jährigen Gründer Rubin Lind, der die E-Learning-App Skills4School entwickelt, gezeigt (Trending Topics berichtete).

Diese Woche treten bei der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ wieder eine ganze Reihe neuer Startups vor die Jury. Diese besteht jede Woche aus jeweils fünf der mittlerweile insgesamt sieben Investoren – Startup-Legende Frank Thelen, Beauty-Expertin Judith Williams, Wirtschaftsgröße Carsten Maschmeyer, Medienunternehmer Georg Kofler, Handelsmogul Ralf Dümmel, Familienunternehmerin Dagmar Wöhrl und Orthomol-Geschäftsführer Nils Glagau.

+++ DHDL: Auftakt mit „Revolution am Fettmarkt“ und „stratosphärischen“ Bewertungen +++

1. rezemo

Die Gründer präsentieren Kaffeekapseln, die umweltshconend aus Holz gefertigt werden. Sie wollen das Produkt jetzt in den Einzelhandel bringen. Dazu benötigen sie 500.000 Euro und sind bereit, 10 Prozent der Unternehmensanteile abzugeben.

2. SofaConcerts

Wo findet man einen Musiker oder eine Band, wenn man sie für eine Feier wie eine Hochzeit braucht? Das Startup SofaConcerts bietet einen Online-Marktplatz für Live-Bands, die auf Events aufspielen. Für den Ausbau der Plattform wollen die Gründer 350.000 Euro und würden zehn Prozent der Firmenanteile abgeben.

3. Everest Climbing

Dariusz Salamonowicz und Piotr Malecki aus Frankfurt haben eine rotierende und damit quasi unendliche Kletterwand erfunden. Das Besondere: Die Kletterstrecken sollen sich dabei nie wiederholen und so für ständige Abwechslung sorgen. Die Gründer suchen 220.000 Euro für 15 Prozent der Unternehmensanteile.

4. vetevo

Die Wurmvorsorge für Hund, Pferd oder Katze, die man über das Internet beziehen kann: Bei vetevo kann man die Ausscheidungen des Tieres einschicken, um dann einen Diagnose zu erhalten, ob der Vierbeiner Würmer hat. Die Firma will bei den Löwen 1,1 Millionen Euro raisen und dafür 10 Prozent der Anteile abgeben.

5. Soummé

Gründerin Sümmeyya Bach hat ein Antitranspirant entwickelt, das nur ein bis dreimal pro Woche aufgetragen werden muss. Zusätzlich wird das Produkt mit Aloe Vera, Allantoin und Salbei versetzt, um dem Deo eine pflegende Wirkung zu verpassen. Die Gründerin benötigt 150.000 Euro und bietet den Investoren dafür 10 Prozent ihrer Firma an.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen