Channel

Ecosystem

E-Sports

Die Erste Group sponsert jetzt die League of Legends-Championships

Die Erste Group startet als E-Sports-Sponsor. © Erste Bank
Die Erste Group startet als E-Sports-Sponsor. © Erste Bank

Die Erste Group steigt ins E-Sports-Business ein: Die Bankengruppe wird einer der Hauptsponsoren der Playoffs der League of Legends Championship. Der Start des Sponsorings wird von einem Imagefilm begleitet. Das erklärte Ziel: Das Wachstum von E-Sports in den Kernmärkten der Bankengruppe zu unterstützen.

Zusammenarbeit mit Riot Games

„Wir wollen als Hauptsponsor der LEC dazu beitragen, das Potential von E-Sports den Menschen in unserer Region besser zugänglich zu machen“, erklärt Peter Bosek, CEO der Erste Bank Österreich. Dafür soll auch mit dem Spieleentwickler und E-Sports-Turnierveranstalter Riot Games zusammengearbeitet werden. Die LEC-Playoffs umfassen die wichtigsten Ligaspiele in der höchsten europäischen Spielklasse von League of Legends und werden Ende August stattfinden. Sie sollen vor allem als Sprungbrett für die teilnehmenden Teams dienen, um sich für die „Worlds“, der Weltmeisterschaft in League of Legends, zu qualifizieren.

Startschuss mit Imagefilm

Mit Fokus auf Zentral- und Osteuropa sei die Erste Group „eine der ersten großen Marken, die die wachsende Popularität des E-Sports erkannt hat“. Insgesamt will man zum Start des Sponsorings auf eine große Anzahl von Aktivierungen über alle Kanäle hinweg setzen. Als Ausgangspunkt dient der bereits erwähnte Imagefilm, der „den Glauben der Erste Group an E-Sports“ unterstreichen und gleichzeitig „die junge Generation von Spielern“ ermutigen soll, an sich selbst zu glauben. Darüber hinaus will die Erste Group ein „zusätzliches Edutainment-Angebot“ bereitstellen, dessen Social Media-basierte Inhalte sich in erster Linie an E-Sports-Fans richten sollen.

„E-Sports ist ein Megatrend“

Martin Radjaby-Rasset, Leiter Markenstrategie und Kommunikation der Erste Group: „Wir stehen zu unseren Partnern und sind überzeugt, dass E-Sports ein Megatrend ist, der immer stärker wird. Erstmals setzen wir mit unseren Tochterbanken ein so großes und strategisch wichtiges Sponsoring gemeinsam um“. Und auch bei Riot Games freut man sich über die Zusammenarbeit. Alban Dechelotte, Head of Partnerships and Business Development EMEA bei Riot Games: „Mit der Erste Group als innovativste Bankengruppe Österreichs und der CEE-Region haben wir einen großartigen Partner an Bord geholt, der gemeinsam mit uns E-Sports in der Region stärken und verankern will – nicht nur durch Werbemaßnahmen, sondern auch als starker Infrastrukturpartner“.

Bis 2023 prognostiziert Statista einen Gesamtumsatz von rund 1,6 Milliarden US-Dollar pro Jahr. 2019 wurden rund 958 Millionen US-Dollar weltweit in der Branche umgesetzt. League of Legends gibt es seit 2009, „LOL“ gilt als einer der beliebtesten Titel.

+++Sportradar: „eSports ist der am schnellsten wachsende Sport weltweit“+++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise