Wirecard und die Folgen für Fintechs

Welche Folgen wird der Wirecard-Skandal haben? Werden nun noch strengere Regularien auf Fintechs zukommen? Welche Konkurrenten werden von dem Skandal profitieren? Und werden Startups, die auf Wirecard als Plattform setzten, nun mitgerissen?Diese Fragen diskutieren wir heute mit einer hochkarätig besetzten Expertenrunde aus der österreichischen Fintechszene im Virtual Roundtable. Mit dabei sind:- Karin Kisling, CEO von Savity- Christian Pirkner, CEO von Bluecode- Markus Bernhart, CEO von ready2order- Claudio Wilhelmer, Fintech-Unternehmer und Berater

Gepostet von TrendingTopics.at am Mittwoch, 1. Juli 2020
Fintech

Der Wirecard-Skandal und die Auswirkungen auf europäische Fintechs

Der 1,9-Milliarden-Euro-Skandal rund um das DAX-Fintech Wirecard hat die europäische Fintech-Branche erschüttert. Das Unternehmen musste Insolvenz anmelden, eine Zerschlagung steht ins Haus. Weltweit 5.800 Mitarbeiter wissen derzeit nicht, wie es weitergeht, Partnerunternehmen evaluieren, ob sie die Payment-Dienstleistungen weiter nutzen werden, Startup-Kreditkarten fielen übers Wochenende aus.

Welche Folgen wird der Wirecard-Skandal haben? Werden nun noch strengere Regularien auf Fintechs zukommen? Welche Konkurrenten werden von dem Skandal profitieren? Und werden Startups, die auf Wirecard als Plattform setzten, nun mitgerissen?

Diese Fragen diskutieren wir heute mit einer hochkarätig besetzten Expertenrunde aus der österreichischen Fintechszene im Virtual Roundtable. Mit dabei sind:

  • Karin Kisling, CEO von Savity
  • Christian Pirkner, CEO von Bluecode
  • Markus Bernhart, CEO von Ready2Order
  • Claudio Wilhelmer, Fintech-Unternehmer und Berater

Der Virtual Roundtable ist ab 16 Uhr auf Facebook und YouTube zu sehen. Viel Spaß und gute Insights!

Mehr Storys zu Wirecard:

Wirecard-Skandal: Startup-Kreditkarten funktionieren wieder

Wie die Wirecard-Insolvenz Fintech-Startups mit sich reißt

Fintech-Startups fischen bereits nach Wirecard-Mitarbeitern

Mehr anzeigen