Channel

Crypto

Crypto

Der nächste Bitcoin-Bullrun Richtung 20.000 Dollar startet

Bitcoin-Münzen. © Photo by Dmitry Demidko on Unsplash
Bitcoin-Münzen. © Photo by Dmitry Demidko on Unsplash

Nein, es ist natürlich noch nicht vorbei. Nach den teilweise heftigen Einbrüchen am Crypto-Markt in der vergangenen Woche zeigen sich Investoren am Montag wieder sehr kauffreudig. Derzeit läuft die nächste (freundliche) Attacke auf ein neues Allzeithoch für 2020 und ein Angriff auf das All-Time-High, das Bitcoin Ende 2017 mit knapp 20.000 Dollar schaffte. An den Crypto-Exchanges geht es wieder heißt her, die Volumina steigen wieder stark.

Zwischendurch sah es vergangene Woche nicht so aus, als würde Bitcoin bald über die Marke von 20.000 Dollar springen. Zwischenzeitlich ist BTC nach drastischen Einbrüchen auf bis zu 16.400 Dollar gestürzt – aber nur, um sich Schritt für Schritt wieder nach oben zu kämpfen. Nun steht BTC bei etwa 19.200 Dollar – ein paar Zerquetschte fehlen noch, um ein neues Hoch für dieses Jahr zu schaffen – und dann fehlt nicht mehr viel auf die 20.000 Dollar.

Hinter Bitcoin zieht der Markt derzeit insgesamt ordentlich an. Die Nummer 2 am Markt, Ethereum (ETH), steht nunmehr wiederum bei mehr als 600 Dollar, nachdem es vergangene Woche ebenfalls Einbrüche bis hinunter zu 500 Dollar zu verzeichnen gab. Vor allem XRP und Stellar (XLM) stehen derzeit stark da, mit dicken zweistelligen Zuwachsraten im Vergleich zu vor einer Woche.

Die Marktkapitalisierung aller an Exchanges gehandelten Crypto-Assets hat sich ebenfalls wieder stark erholt. Nach Einbrüchen unter die 500-Milliarden-Dollar Grenze steht der Market Cap nun wieder bei 570 Milliarden Dollar  – viel auf den bisherigen Jahresrekord bei etwa 578 Milliarden Dollar fehlt da nicht mehr.

Die Volumina an den Exchanges sind noch nicht so groß wie beim Bitcoin-Boom vergangene Woche, aber könnten am Weg dahin sein. Einige Börsen wie BitFlyer oder Coinlist pro verzeichnen sehr starke Zuwächse bei den gehandelten Volumina in den vergangenen 24 Stunden – spannend wird sein, ob sich das auf die großen Player wie Binance oder COinbase Pro überträgt.

Viel fehlt Bitcoin auf ein neues All-Time-Hight nicht mehr dieses liegt weiterhin bei exakt 20.089 US-Dollar am 17. Dezember 2017.

+++ Das sind die Ursachen für den neuen Bitcoin-Boom +++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics