Channel

Startups

Future Fund

Deloitte-Initiative „Grow“: Accelerator für nachhaltige Startups

Wachstum: "Grow" von Deloitte hilft nachhaltigen Startups © Nikola Jovanovic on Unsplash
Wachstum: "Grow" von Deloitte hilft nachhaltigen Startups © Nikola Jovanovic on Unsplash

Der Future Fund der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte hat wieder seine Initiative zur Unterstützung von nachhaltigem Unternehmertum gestartet. „Grow“ soll als Accelerator für Startups dienen, die ihren Fokus auf die Bewältigung der Klimakrise gelegt haben. Das Programm beinhaltet intensive Betreuung und Beratung für nachhaltige Jungfirmen. Bis zum 8. November können sich Gründer:innen noch bewerben.

„Fördern von grünem Unternehmertum“

„Mit dem Deloitte Future Fund leisten wir einen nachhaltigen Beitrag für den Wirtschaftsstandort Österreich und die Gesellschaft. Im Rahmen des Projekts ‚Grow‘ fördern wir daher in der neuen Programmperiode ‚grünes‘ Unternehmertum – ein wichtiges und zukunftsträchtiges Thema. Mit der fachlichen Expertise unserer Deloitte-Mentor:innen greifen wir den Teilnehmer:innen unter die Arme und helfen aktiv bei der Weiterentwicklung ihrer Ideen“, sagt Harald Breit, CEO von Deloitte Österreich.

WSA-Vorsitzender: „COVID-19 brachte uns Beschleunigung“

Grow gehört zur neuen fünfjährigen Programmperiode des Deloitte Future Fund, die mit Juni 2021 begonnen hat. Das Programm richtet sich laut Deloitte an Social Businesses mit einem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit. Dafür wählt der Future Fund jedes Jahr sechs Startups aus, die sich insbesondere auf die Schaffung von Arbeitschancen für eine klimaneutrale Zukunft konzentrieren. Diese ausgewählten Jungunternehmer:innen werden in einem halbjährigen Acceleration-Programm von Deloitte Mentor:innen fachlich gefördert sowie von Impact Hub-Profis durch Workshops bei der Weiterentwicklung ihrer Ideen betreut.

Deloitte bietet Geld und Betreuung

Am Ende des Programms können die Gründer:innen die ausgearbeiteten Ideen einer Expertenjury vorstellen. Zwei Startups können insgesamt 15.000 Euro sowie 100 Pro-Bono-Arbeitsstunden von Deloitte gewinnen. Ziel des gemeinsamen Projekts ist es, grüne Startups am österreichischen Markt langfristig erfolgreich zu etablieren. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, mit dem Projekt ‚Grow‘ in den nächsten fünf Jahren österreichweit mindestens 30 Social Businesses zu unterstützen, die ihre Ideen für grüne Jobs ausbauen wollen. Wir freuen uns auf viele spannende Einreichungen und eine großartige Zusammenarbeit“, erklärt Alexis Eremia, Mitgründerin und Managing Director vom Impact Hub.

Aktuell läuft die Bewerbungsphase für das Programm noch. Interessierte Jungunternehmer:innen können ihre Bewerbung noch bis einschließlich 8. November über diese Website einreichen: https://vienna.impacthub.net/program/grow/ 

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics