Channel

Startups

4Gameschangers

Das sind die 28 Gewinner des „Born Global Champion Award“

Born Global Champion Award
Harald Mahrer und Margarete Schramböck übergeben "Born Global Champion Award"

International erfolgreich zu sein, ist wohl das Ziel jedes jungen Unternehmens. Doch die heimischen Grenzen zu überschreiten, ist nicht so einfach. Diese 28 Startups haben es geschafft und wurden am Dienstag auf dem 4Gamechangers-Festival ausgezeichnet.

Den „Born Global Champion Award“ überreichten die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Margarete Schramböck (ÖVP) und der WKO-Präsident Harald Mahrer.

Bundesministerin kündigt Startup-Paket an

„Die Rahmenbedingung für Startups sind wie für alle anderen Unternehmen so zu gestalten, dass es leicht ist zu gründen, sagt die Bundesministerin. Bürokratie müsse abgebaut werden. „Es wird sehr bald ein Startup-Paket geben“, kündigt die Bundesministerin an. „Uns ist die Startup-Szene sehr wichtig.“

„Sich selbstständig zu machen ist keine Selbstverständlichkeit“, sagt der Präsident der Wirtschaftskammer Österreich. Ein Gründer nehme viel Risiko auf sich und bewege sich aus der Komfort-Zone hinaus. „Das aber in die Welt hinauszutragen, das wünschen wir uns für die österreichische Exportwirtschaft ganz besonders.“ Die Preisverleihung soll die mutigen Unternehmen dabei unterstützen.

Die besten internationalen Startups

Ausgezeichnet wurden junge Unternehmen die höchstens fünf Jahre alt sind und es auf die internationale Bühne geschafft haben. Aus 200 Nominierungen wurde die Besten von einer internationalen Jury in den vier Kategorien „Sport und Gesundheit“, „Deep Tech“, „B2B“ sowie „Lifestyle“ ausgewählt.

Sport und Gesundheit:

GP Motion

Powerinsole

Scubajet

bikemap

Piur Imaging

Instahelp

Deep Tech:

Holo-Light

Senseforce

ToolSense

Mostly AI

EET

Drone or Rescue Systems

B2B:

Anco

FarmDok

prewave

Abacus

Haufe

DerButton

Artivive

Skyability

Lifestyle:

Butleroy

Journi

dreikant

Luke Roberts

zirb

Fretello

Byte Heroes

Newsadoo

Dank der „Born Global Champions“ stehe Österreich in Zukunft als innovatives Land und als Startup-Land da, freut sich Michael Otter, Leiter der Aussenwirtschaft Austria WKO über die Auszeichnungen. „Es ist die beste Standort-Werbung, die wir haben können“, gratuliert Otter den Gewinnern.

+++ Mehr News zu Startups +++

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen