Channel

Ecosystem

Gastbeitrag

Crowdinvesting-Plattformen in Österreich sammelten im Februar knapp 2,3 Mio. Euro für Projekte

Immer mehr Geld wird locker gemacht. © Pixabay
Immer mehr Geld wird locker gemacht. © Pixabay

Laut der neuesten CrowdCircus-Marktstatistik konnten österreichische Crowdinvesting-Plattformen im Februar 2018 Gesamtzuflüsse von knapp 2,3 Millionen Euro verzeichnen. Insgesamt waren im vergangenen Monat 28 Crowdinvesting-Projekte von 8 unterschiedlichen österreichischen Crowdinvesting-Plattformen aktiv.

Nach einem sehr starken Jahresauftakt (3,11 Millionen Euro Zuflüsse im Januar 2018) schaltete der österreichische Crowdinvesting-Markt im Februar einen Gang zurück, sodass im Rahmen der neuesten CrowdCircus-Marktstatistik „nur“ mehr Gesamtzuflüsse von 2,29 Millionen Euro gemessen werden konnten. Mit einem Gesamtumsatz von knapp 5,4 Millionen Euro seit Jahresbeginn bewegt sich die heimische Crowdinvesting-Szene aber nach wie vor auf Rekordkurs.

73% der Zuflüsse an Immobilien-Crowdinvesting-Projekte

Insgesamt 28 Crowdinvesting-Projekte konnten im vergangenen Kalendermonat Investorenzuflüsse verzeichnen. Einmal mehr standen dabei Immobilien-Crowdinvesting-Projekte im Fokus: 1,67 Millionen Euro oder 73,01% der von CrowdCircus im Februar gemessenen Gesamtzuflüsse entfielen auf diesen Sektor.

Den Titel „Zufluss-stärkstes“ Projekt Österreichs sicherte sich im vergangenen Kalendermonat die von Homerocket durchgeführte Immobilien-Crowdinvesting-Kampagne „Warschauer Straße 68 Berlin“ (0,3 Millionen Euro Zuflüsse / 213 Crowdinvestoren), dicht gefolgt von dem auf nachhaltiges Hygienepapier fokussierten Projekt „Smooth Panda“ der Schwesterplattform Greenrocket.

Laut CrowdCircus –Daten konnte sich die auf Immobilien-Crowdinvesting spezialisierte Plattform „dagobertinvest“ mit Zuflüssen von knapp 0,58 Millionen Euro neuerlich als erfolgreichste Plattform durchsetzen. Die weiteren Plätze konnten im vergangenen Monat von Homerocket (2), Greenrocket (3), Immofunding (4) und Rendity (5) eingenommen werden.

Die Top-10 Crowdinvesting-Projekte im Februar 2018

Die Top-5 Crowdinvesting-Plattformen im Februar 2018

Die Top-Crowdinvesting-Kategorien im Februar 2018

Über die Analyse

Im Rahmen der vorliegenden CrowdCircus.com-Analyse wurden die im Zeitraum von 01.02.2018-28.02.2018 von österreichischen Crowdinvesting-Plattformen generierten Zuflüsse gemessen (Zuflüsse=Projektvolumen am Ende des letzten Beobachtungstag – Projektvolumen zu Beginn des ersten Beobachtungstages). Bei „Crowdinvesting“ handelt es sich um einen Sammelbegriff für alle – auf Profit orientierte – Crowdfunding-Formen: Equity-Crowdfunding (Eigenkapital-basiert), Equity-like/Hybrid-Crowdfunding (Eigenkapital-ähnlich) und Debt-Crowdfunding (Kredit-basiert). Die Crowdfunding-Formen „Donation“ und „Reward“ wurden in dieser Analyse bewusst nicht berücksichtigt, da sie keine Anlagealternative darstellen, sondern andere Zwecke (Gemeinwohl beziehungsweise Konsum) verfolgen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen