Channel

Ecosystem

Gastbeitrag

3,9 Mio. Euro im Mai: Crowdinvesting in Österreich schaltet weiteren Gang höher

Immer mehr Geld wird locker gemacht. © Pixabay
Immer mehr Geld wird locker gemacht. © Pixabay

Nach einem starken April konnte der österreichische Crowdinvesting-Markt laut der aktuellen CrowdCircus.com-Branchenstatistik im Kalendermonat Mai weitere Dynamik aufbauen und neue Rekord-Zuflüsse von insgesamt knapp 3,9 Millionen Euro verzeichnen.

Weitere Wachstumsbeschleunigung im Mai

Nach einer bescheidenen Marktentwicklung im Februar und März meldete sich die österreichische Crowdinvesting-Szene im April mit Gesamtzuflüssen von 3,13 Millionen Euro selbstbewusst zurück: Die nun von CrowdCircus.com für den Kalendermonat Mai erhobenen Daten lassen vermuten, dass hinter dieser Entwicklung mehr als nur ein kurzfristiger statistischer Ausreißer stecken könnte. Mit Zuflüssen von 3,89 Millionen Euro konnte das Marktwachstum des Vormonats nochmals übertroffen werden.

Insgesamt 26 Crowdinvesting-Kampagnen von 9 unterschiedlichen österreichischen Crowdinvesting-Plattformen konnten laut CrowdCircus.com-Analyse im vergangenen Monat Zuflüsse verzeichnen.

Crowdinvesting-Zuflüsse 2018 bereits im zweistelligen Millionenbereich

Dank der starken Zuflüsse im April und Mai konnten auf Sicht seit Jahresbeginn 2018 für österreichische Crowdinvesting-Plattformen per Ende Mai aggregierte Investorenzuflüsse von 13,38 Millionen Euro ermittelt werden: Dies entspricht bereits mehr als 51 Prozent der im gesamten Kalenderjahr 2017 beobachteten Crowdinvesting-Zuflüsse.

Immobilien-Crowdinvesting im Mai etwas weniger dominant

Mit Blick auf die einzelnen Sub-Segmente des Crowdinvesting-Marktes nahmen Immobilien-Projekte im Mai mit 2,47 Millionen Euro zwar weiterhin die dominanteste Rolle ein, mussten aber zumindest im relativen Vergleich erstmals Marktanteile abgegeben (63,6% Marktanteil im Mai). Auch auf Plattform-Ebene konnten von CrowdCircus.com für das vergangene Monat ausgeglichenere Zuflüsse gemessen werden: Alle Top-5 Plattformen des letzten Monats konnten Investoren-Zuflüsse von jeweils mehr als 500.000 Euro verbuchen.

Mit 0,99 Millionen Euro konnte sich die auf Immobilien-Crowdinvesting spezialisierte Plattform dagobertinvest im Mai als stärkste Plattform durchsetzen. Die weiteren Plätze wurden im vergangenen Monat von den Crowdinvesting-Plattformen Rendity (2), Green Rocket (3), Lion Rocket (4) und Home Rocket (5) eingenommen.

Die Top-3 der „Zufluss-stärksten“ Crowdinvesting-Projekte Österreichs setzte sich im Mai ausschließlich aus Crowdinvesting-Kampagnen der drei Rocket-Plattformen zusammen: Den ersten Platz sicherte sich das auf schwimmende „Solar-Inseln“ fokussierte Green Rocket Projekt Swimsol (0,65 Millionen Euro), gefolgt vom Lion Rocket E-Commerce Projekt NICESHOPS (0,52 Millionen Euro) auf Platz 2 sowie dem Home Rocket Immobilien-Crowdinvestment Strausberg bei Berlin (0,5 Millionen Euro) auf Platz 3.

Tabelle 1: Die Top-10 Crowdinvesting-Projekte im Mai 2018 (01.05.2018-31.05.2018)

Tabelle 2: Die Top Crowdinvesting-Plattformen im Mai 2018 (01.05.2018-31.05.2018)

Tabelle 3: Die Top-Crowdinvesting-Kategorien im Mai 2018 (01.05.2018-31.05.2018)


Über die Analyse:

Im Rahmen der vorliegenden CrowdCircus.com-Analyse wurden die im Zeitraum von 01.05.2018-31.05.2018 von österreichischen Crowdinvesting-Plattformen generierten Zuflüsse gemessen (Zuflüsse=Projektvolumen am Ende des letzten Beobachtungstag – Projektvolumen zu Beginn des ersten Beobachtungstages). Bei „Crowdinvesting“ handelt es sich um einen Sammelbegriff für alle – auf Profit orientierte – Crowdfunding-Formen: Equity-Crowdfunding (Eigenkapital-basiert), Equity-like/Hybrid-Crowdfunding (Eigenkapital-ähnlich) und Debt-Crowdfunding (Kredit-basiert). Die Crowdfunding-Formen „Donation“ und „Reward“ wurden in dieser Analyse bewusst nicht berücksichtigt, da sie keine Anlagealternative darstellen, sondern andere Zwecke (Gemeinwohl beziehungsweise Konsum) verfolgen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion