Channel

Crowdfunding

Gruppenfinanzierung

crowd17: Neue Crowdinvesting-Plattform von Conda mit Fokus auf Nachhaltigkeit

Conda-Gründer Daniel Horak © startup300
Conda-Gründer Daniel Horak © startup300

Crowdfunding und Crowdinvesting erfreuen sich vor allem seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie immer größerer Popularität. So hat die Grazer Plattform Rockets im Mai den Investment-Volumen-Meilenstein von 100 Millionen Euro geknackt (Trending Topics berichtete). Was für die Crowdinvesting-Plattform Conda aber noch Mangelware ist, ist ausreichende Unterstützung für nachhaltige und umweltfreundliche Projekte.

Deswegen hat das Wiener Unternehmen jetzt die neue Plattform crowd17 ins Leben gerufen. Bei diesem Anbieter sollen explizit nachhaltige Projekte wie die Förderung von erneuerbaren Energien im Fokus stehen. Unterstützer der Initiative ist E-Fix, ein Projekt, mit dem die EU mittelständischen Unternehmen einen einfachen und möglichst barrierefreien Zugang zur Finanzierung von Energieeffizienz-Maßnahmen ermöglichen will.

Conda hilft: Crowd-Investoren sollen Tourismus unter die Arme greifen

Schon zum Start bietet crowd17 mehrere Startups und Projekte zur Gruppenfinanzierung an. Unter den bereits jetzt finanzierten Jungunternehmen finden sich unter anderem der österreichische Online-Bauernmarkt markta oder der deutsche E-Moped-Anbieter Feddz. Momentan können Anleger in eine Photovoltaik-Anlage in Griechenland investieren, die das deutsche Energieunternehmen AAA Green Energy dort errichten will.

crowd17 gibt Energie-Projekten Bühne

„Mit crowd17 lenken wir die Aufmerksamkeit potenzieller Investorinnen und Investoren ganz gezielt auf nachhaltige Energie-Projekte. Wir geben diesem Thema die Bühne, die es braucht“, so Horak. Mit gezieltem Marketing, sorgsam ausgewählten Projekten und der Vernetzung der Crowd wolle die neue Plattform überzeugen. Der Fokus auf den Energiebereich sei dabei nur der potenziell erste Schritt. Ist crowd17 erfolgreich, soll sich die Plattform in Zukunft sollen auch weiteren nachhaltigen Themenfeldern öffnen.

Corona-Krise: Crowdinvesting-Plattform Conda verzichtet jetzt auf Margen

Conda will mit crowd17 auch das E-Fix Ambassador-Programm fördern. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk, bei dem bereits 20 Expert:innen aus der österreichischen Industrie Wissen über nachhaltige Finanzierungsmöglichkeiten vermitteln sollen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics