Channel

Startups

2 Minuten 2 Millionen

Craftzaloon: Entschleunigende Bastelboxen für Erwachsene

Carina Morawetz und Tanja Tuschkany haben Craftzaloon gegründet. © Gerry Franke / Puls 4
Carina Morawetz und Tanja Tuschkany haben Craftzaloon gegründet. © Gerry Franke / Puls 4

Carina Morawetz und Tanja Tuschkany haben „Craftzaloon“ gegründet. Das Startup aus Niederösterreich bietet „Kreativboxen“ an, mit denen Erwachsene verschiedene Projekte nachbauen können. Für jede Box gibt es zudem einen eigenen Online-Kurs.

Craftzaloon-Boxen für Bastelfans

Die Besonderheit liege in den Boxen: Darin seien alle Gegenstände und Werkzeuge enthalten, die für den erfolgreichen Abschluss des DIY-Projekts notwendig sind, heißt es von den Gründerinnen. So sollen auch Anfänger sofort loslegen können. „Du musst dir nicht überlegen, welche Produkte du brauchst und wo du sie herbekommst“, erklärt Morawetz, „du bestellst einfach in unseren Shops, steigst in den Online-Kurs ein und findest sofort dein kreatives Ich“. Die Kurse werden in einer eigenen Plattform gesammelt und sind auch nach dem ersten Abschluss des Projekts weiterhin abrufbar.

Basteln zur Entschleunigung

Angeboten werden verschiedene Boxen. So gibt es beispielsweise eine „Töpfern-Box“ für 69 Euro, eine Kalligrafie-Box um 149 Euro oder eine „Weben“-Box für 59 Euro. Die teuerste Box kostet 179 Euro. Jede Box enthält laut der Craftzaloon-Homepage „Materialien aus fairer Produktion“, einen „umfassenden Online-Workshop“ mit Tipps zu den jeweiligen Techniken und insgesamt ein „einzigartiges Erlebnis“. Das Konzept sei einzigartig im deutschsprachigen Raum, rund 1.000 Kreativboxen haben die beiden Gründerinnen laut eigener Aussage bereits verkauft. Kunden seien „in erster Linie Frauen zwischen 25 und 45 Jahren“, die „nach Entschleunigung suchen“, wie Morawetz erklärt. „Wir sprechen Menschen an, die einen Ausgleich in ihrem stressigen Ausgleich finden wollen“.

Nun braucht man aber selbst Hilfe: 50.000 Euro benötigen Morawetz und Tuschkany zur weiteren Skalierung von Craftzaloon, 15 Prozent des 2019 gegründeten Startups will man dafür abgeben. 90 Prozent des aktuellen Umsatzes seien organisch, 57 Prozent der Kunden würden auch ein zweites Mal einkaufen. Gute Zahlen – aber reicht das auch für die Investoren bei 2 Minuten 2 Millionen?

Die Gründer von Craftzaloon treten am 23. Februar ab 20:15 Uhr bei der Startup-Show 2 Minuten 2 Millionen vor die Investoren-Jury. Mehr Infos finden sich hier:

>>> Alle Infos, Hintergründe und Startups von 2 Minuten 2 Millionen <<<

Rauers Sprössling: Gesunde Steirische Snacks aus Sprossen

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics