Channel

International

Event

COVID-19: Facebook sagt seine große Entwicklerkonferenz F8 ab

Mark Zuckerberg präsentiert auf der F8-Konferenz in Kalifornien. © Facebook
Mark Zuckerberg präsentiert auf der F8-Konferenz in Kalifornien. © Facebook

Es ist üblicherweise die große Bühne für Mark Zuckerberg und andere Facebook-Manager, um der versammelten Entwickler-Community in Kalifornien Neuigkeiten bei Produkten zu zeigen. Doch 2020 wird die F8-Konferenz nicht stattfinden. Der Grund: Das gemeinhin Coronavirus genannte COVID-19 hat die große Sorge entstehen lassen, die Gesundheit und Sicherheit der Besucher zu gefährden, die üblicherweise zu tausenden aus der ganzen Welt zusammen kommen. Deswegen wurde die F8 jetzt abgesagt.

„Angesichts der wachsenden Besorgnis um COVID-19 haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die persönliche Komponente von F8 2020 zu streichen“, heißt es seitens Facebook-Vertreter Konstantinos Papamiltiadis. Man wolle andere Wege anbieten, über die die Entwickler-Gemeinde zusammenfinden kann – und zwar über Videos, Livestreams und kleinen, lokalen Events.

Spende an San Jose

Der Stadt San Jose, wo die F8 üblicherweise stattfand, wolle man treu bleiben. Da die Stadt sich nun durch den Ausfall der Konferenz einiges an Umsatz (Nächtigungen, Transport, Verpflegung, etc.) entgehen lassen muss, spendet Facebook 500.000 Dollar an Organisationen, die dem Gemeinwohl der Einwohner dienen.

Auch ein anderes großes Event der Tech-Industrie ist dem Coronavirus zum Opfer gefallen. Zuletzt wurde der große Mobile World Congress (MWC) in Barcelona abgesagt, und die Game Developers Conference 2020 hat mit Unity, Sony, Electronic Arts, Facebook, Kojima Productions und Microsofts Game Stack große Aussteller verloren, die zurückzogen.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise