Channel

Blockchain

📈💸📉

Krypto News: Wozniak zweifelt an Blockchain, Coinbase Pro startet, Krypto-Märkte leicht im Plus

© Pexels
© Pexels

„Viele Blockchain-Ideen werden verbrennen“

Einer, der sich immer gerne medienwirksam zum Thema Kryptowährungen und Blockchain äußert, ist Apple-Mitgründer Steve Wozniak. Im Rahmen der NEX Technology Conference in New York meinte Wozniak, dass der aktuelle Hype rund um Blockchain nicht gerechtfertigt sei. „Viele Blockchain-Ideen, die wirklich gut sind, können wieder verbrennen, weil sie zu früh auf den Markt kommen und dann nicht dafür vorbereitet sind, lange durchzuhalten.“

Wozniak selbst ist ein Fan von Bitcoin und Ethereum. Dass er an der Blockchain zweifelt, hat er bereits bei seinem Auftritt in Wien bewiesen. “Bis sich Blockchain durchsetzt, wird es noch eine Dekade dauern”, sagte er im Rahmen der WeAreDevelopers-Konferenz (Trending Topics berichtete).

Aus GDAX wird Coinbase Pro

Der Krypto-Exchange GDAX, der zu Coinbase gehörte, hat einen neuen Namen bekommen: Coinbase Pro. Das neue Branding soll mehr Nutzer als bisher ansprechen, außerdem gibt es ein Redesign (siehe Bild unten). Ehemalige GDAX-Nutzer können sich wie bisher einloggen und den Dienst wie gewohnt weiter nutzen. Mit Coinbase Pro will das US-Startup professionelle Krypto-Trader ansprechen, während der Standard-Dienst Coinbase für die breitere Masse gedacht ist, die sich einfach Bitcoin, Ethereum, Litecoin oder Bitcoin Cash kaufen möchten.

Krypto-Märkte legen wieder leicht zu

Nach dem Jahrestief vergangene Woche – Bitcoin fiel unter 6.000 Dollar – geht es wieder leicht aufwärts. BTC wird derzeit bei rund 6.300 Dollar gehandelt, Ether (ETH) ist auf knapp 450 Dollar gestiegen, Bitcoin Cash (BCH) halt bei rund 730 Dollar. Insgesamt ist die Marktkapitalisierung über das Wochenende von rund 230 Milliarden Dollar auf 255 Milliarden Dollar geklettert.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen