Channel

People

Großer Name

Coinbase holt Marc Andreessen in den Vorstand

Marc Andreessen. © JD Lasica (CC BY 2.0)
Marc Andreessen. © JD Lasica (CC BY 2.0)

Er ist eine lebende Legende im Silicon Valley und einer der erfolgreichsten VCs überhaupt. Nun hat der 49-Jährige Marc Andreessen eine neue, zusätzliche Aufgabe: Er wurde neben DoorDash-Manager Gokul Rajaram in das Board of Directors von Coinbase, der in den USA führenden Handelsplattform für Kryptowährungen, berufen.

„Während Coinbase seinen Weg zum Wachstum der Krypto-Ökonomie und zur Schaffung eines offenen Finanzsystems für die Welt fortsetzt, werden wir uns von Führungspersönlichkeiten und Experten aus einer Reihe von Bereichen leiten lassen“, heißt es dazu seitens Brian Armstrong, Co-Founder und CEO von Coinbase.

Andreessen wurde nicht nur wegen seinen Aktivitäten als VC berühmt, sondern auch wegen der Mitgründung des legendären und einflussreichen Browsers Netscape und dem Verkauf seines Unternehmens Opsware an HP um etwa 1,6 Milliarden US-Dollar. 2009 gründete er dann gemeinsam mit Ben Horowitz den Silicon-ValleyVC Andreessen Horowitz, wo die beiden unter anderem in Facebook, Twitter, Airbnb, Foursquare, Stripe – und natürlich auch Coinbase investierten. Nicht zuletzt wurde Andreessen berühmt für den oft zitierten Satz „Software Is Eating The World„.

Dass Coinbase nun zwei so große Namen zu seinen wichtigsten Beratern macht, deutet für Beobachter darauf hin, dass der Börsengang des Unternehmens vorbereitet wird. Die Krypto-Plattform wurde von Investoren zuletzt mit etwa 8 Milliarden Dollar bewertet. Wie berichtet hat sich mitten in der COVID-Pandemie ein günstiges Zeitfenster für IPOs bzw. Direct Listings an der Wall Street geöffnet – dieses könnte nun auch Coinbase für sich nutzen (Trending Topics berichtete).

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise