Channel

Crypto

Bitcoin-Händler

Coinbase-Börsengang: Diese Neo-Broker wollen mit der Aktie handeln lassen

Coinbase: Diese Neo-Broker bieten die Aktie ab Mittwoch © Coinbase
Coinbase: Diese Neo-Broker bieten die Aktie ab Mittwoch © Coinbase

Am Mittwoch, dem 14. April, ist es endlich soweit: US-Krypto-Riese Coinbase geht via Direct Listing an die Technologie-Börse NASDAQ (Trending Topics berichtete). Damit findet sich die erste große Krypto-Firma auf dem Aktienmarkt. Neo-Broker wollen zum Start vor allem einem jungen Kleinanleger-Publikum die Möglichkeit bieten, beim Handel mitzumischen. Wir haben nachgefragt, welche Anbieter die Coinbase-Aktie in ihr Angebot aufnehmen wollen.

Neo-Broker: Scalable Capital, Smartbroker, Trade Republic und Co im Vergleich

Coinbase-Aktie auf LS Exchange

Neobroker sind darauf angewiesen, welche Aktien die Handelsplätze haben, an die sie angeschlossen sind. Viele Anbieter sind zum Beispiel an die deutsche Börse LS Exchange angedockt. Das trifft sich für Coinbase-Interessierte gut, denn schon ab dem 14. April wird sich die Aktie im Angebot der Düsseldorfer Holding-Gesellschaft finden. Nutzer der Plattformen Smartbroker, Trade Republic und Justtrade können demnach voraussichtlich schon am ersten Tag beim Coinbase-Aktienhandel mitmischen.

Bestätigt hat auch der Anbieter Gratisbroker, dass Kunden schon ab dem 14. April über die Münchner Börse Gettex Zugang zu Coinbase-Anleihen erhalten. Das sind auch für Nutzer der Neo-Broker Scalable Capital, Nextmarkets und Flatex.at gute Neuigkeiten, denn auch sie benutzen Gettex als Handelsplatz. Dem zufolge dürften die meisten Kleinanleger-Plattformen den Handel mit den Aktien des Krypto-Riesen ermöglichen.

Bitcoin deutlich unter 50.000 €: Krypto-Markt knickt nach Coinbase-Zahlen ein

Quartalszahlen schüren Hype um Aktie

Unklarheit über das Aktien-Angebot besteht bislang noch beim niederländischen Neo-Broker BUX. Laut dem Anbieter hängt das Angebot von verschiedenen Faktoren ab. „Beispielsweise muss unser Daten-Provider uns noch die erforderlichen Marktdaten zur Verfügung stellen. Wir arbeiten aber hart daran, unseren Kunden so bald wie möglich ein Listing anbieten zu können“, heißt es von BUX.

Wie stark die Performance von Coinbase auf dem Börsenmarkt sein wird, bleibt abzuwarten. Experten prognostizieren jedoch eine Bewertung von 100 Milliarden Dollar. Außerdem hat Coinbase rechtzeitig vor dem Börsengang noch satte Zahlen für das erste Quartal 2021 vorgelegt. Demnach seien die Nutzerzahlen der Handelsplattform im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Millionen auf insgesamt 56 Millionen gestiegen. Der Nettogewinn liege bei 730 bis 800 Millionen Dollar (Trending Topics berichtete). Die Quartalszahlen haben den Hype um Coinbase noch verstärkt. Anleger erwarten mit großer Spannung den Moment der Wahrheit am Mittwoch.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics