Channel

People

Personalie

Chloé Kayser wird neue Geschäftsführerin von mjam

Chloé Kayser, CEO von mjam. © mjam, Montage Trending Topics
Chloé Kayser, CEO von mjam. © mjam, Montage Trending Topics

Der österreichische Essenslieferdienst mjam, der zur börsennotierten Delivery Hero aus Deutschland gehört, hart eine neue Chefin. Denn Chloé Kayser folgt dem bisherigen Geschäftsführer Artur Schreiber, den es zu einer neuen Position in der Delivery Hero-Gruppe führt – er wird ab sofort als CEO die Geschäfte von foodpanda Germany leiten. foodpanda ist auf Lieferung von Lebensmitteln spezialisiert und hat nichts mit Bitpanda aus Wien zu tun.

Chloé Kayser war bisher Chief Operating Officer (COO) bei mjam und bringt entsprechende Erfahrungen mit der Unternehmensstrategie und dem operativem Geschäft mit. „Persönlich freue ich mich nun auf eine neue Herausforderung bei foodpanda Germany und bin glücklich, die Geschäftsleitung von mjam an meine Kollegin Chloé Kayser übergeben zu können. Von meiner jahrelangen Zusammenarbeit mit Chloé weiß ich, dass mjam bei ihr in hervorragenden Händen ist und sie unser Unternehmen als Visionärin und mit Teamgeist führen wird“, so Schreiber über seine Nachfolgerin.

Zebras & Unicorns: Wie Mjam zum Online-Supermarkt wird

Kayser ist nunmehr nicht nur für die mehr als 4.000 Partner-Restaurants in Österreich mitverantwortlich, bei denen man online bestellen kann, sondern auch für die etwa 2.000 Fahrradkuriere, die im Rahmen von MjamPlus für das Unternehmen fahren und die Lieferungen für jene Lokale übernehmen, die keine eigenen Boten haben.

mjam ist zuletzt durch die Erweiterung seiner Geschäftsfelder im Bereich der Lieferung von Lebensmitteln sowie mit dem neuen Geschäft mit so genannten Ghost Kitchens aufgefallen. Dabei handelt es sich um virtuelle Restaurantmarken, die der Essenslieferdienst Mjam entwickelt und diese dann an Lokale vergibt (mehr dazu hier).

Mjam: In Österreich sollen 2021 hunderte neue Ghost Kitchens entstehen

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics