Channel

Ecosystem

Kitzbühel

Business Angel Summit: Österreichische Startups wollen sich heuer insgesamt 6 Mio. Euro angeln

Robert Mascher (Founder NRG-X/Volterio), Andreas König (Start-up-Investor), Gerda Fuhrmann (Founder UriSalt), Christian Flechl (Founder NRG-X/Volterio), LRin Patrizia Zoller-Frischauf (Tiroler Landesregierung), Pinar Kilickiran (Founder UriSalt), Marcus Hofer (Standortagentur Tirol) und Bernhard Sagmeister (aws). © Standortagentur Tirol
Robert Mascher (Founder NRG-X/Volterio), Andreas König (Start-up-Investor), Gerda Fuhrmann (Founder UriSalt), Christian Flechl (Founder NRG-X/Volterio), LRin Patrizia Zoller-Frischauf (Tiroler Landesregierung), Pinar Kilickiran (Founder UriSalt), Marcus Hofer (Standortagentur Tirol) und Bernhard Sagmeister (aws). © Standortagentur Tirol

Geld für Jungfirmen nach Österreich holen – dieses Ziel hat sich nicht nur die Austrian Angel Investors Association (Trending Topics berichtete), sondern auch der Business Angel Summit, der heute in Kitzbühel stattfindet, gesetzt. Zu diesem Zwecke wurden neben einer Auswahl an österreichischen Startups den Veranstaltern zufolge mehr als 100 internationale Investoren zu dem Event gelockt. Dem Austria Wirtschaftsservice und der Standortagentur Tirol geht es darum, „ganzjährig Zugang zu Österreichs Dealflow“ zu bieten und „syndizierte Investments“ voranzutreiben. Privates Beteiligungskapital in Höhe von insgesamt 6 Millionen Euro soll eingeworben werden.

Insgesamt 12 Startups buhlten im Vorfeld um die Gunst der Investoren, sechs von ihnen schafften es schließlich ins Finale, um vor den anwesenden Business Angels und VCs zu pitchen. Die sechs Jungfirmen sind:

  • BHS Technologies GmbH aus Innsbruck
  • CVTec Cerebrovascular Technologies GmbH aus Wien
  • Innerspace GmbH aus Wattens
  • NRG-X GmbH aus Graz
  • Ondewo GmbH aus Wien
  • UriSalt GmbH aus Innsbruck

„Eine Trendwende hin zu mehr privatem Beteiligungskapital für Österreichs Start-ups zeichnet sich ab, insbesondere hinsichtlich Angel-Investoren sehen wir aber noch deutlich mehr Potenzial“, sagte Bernhard Sagmeister, Geschäftsführer der aws im Rahmen der Veranstaltung. Beispiele für syndizierte Deals, die im Rahmen des Summits des Vorjahres zustande gekommen sind, sind die Investments in RateBoard, Butleroy und Orderlion.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen