Channel

Crypto

Investment

BlockFi: Krypto-Startup steigert Bewertung auf 3 Milliarden Dollar

© BlockFi, Montage Canva
© BlockFi, Montage Canva

Erst 2017 von Zac Prince und Flori Marquez gegründet, ist mit BlockFi ein neues Krypto-Unicorn entstanden. Das Unternehmen aus New Jersey hat sich auf die Vermittlung von Krediten mittels Krypto-Assets spezialisiert und gehört nun zu jenen aufstrebenden Firmen, die viel Geld von Investoren aufnehmen können.

In einer neuen Finanzierungsrunde hat BlockFi satte 350 Millionen Dollar (Series D) erhalten und die Bwertung auf drei Milliarden Dollar erhöht. Investiert haben Bain Capital Ventures, Partner von DST Global, Pomp Investments und Tiger Global. Sie gesellen sich zu ohnehin schon namhaften Investoren, die mehr oder weniger das Who is Who des Krypto-Business darstellen: Valar Ventures, Galaxy Digital, Fidelity, Akuna Capital, SoFi und Coinbase Ventures.

Die Bewertung von BlockFi ist seit der letzten Finanzierungsrunde, di erst vor einem halben Jahr stattfand, sprunghaft angestiegen – von 435 Millionen Dollar (durch die Series C mit 50 Mio. Dollar Investment) weg hat sie sich nunmehr fast versiebenfacht.

Angst vor Inflation: Big Money kauft den Bitcoin-Markt leer

„Digitale Assets die Zukunft des Finanzwesens“

Das Attraktive an BlockFi erscheint, dass es Krypto-Assets an Unternehmen verleiht. Nutzer können die Assets via BlockFi verleihen und erhalten dafür Zinsen. Außerdem können über die Plattform Bitcoin, Ethereum, LINK, Litecoin oder Stablecoins gekauft werden, Privatkunden können sich Dollar-Kredite holen, und eine Kreditkarte gibt es, ganz im Stile von Fintechs, natürlich auch.

„In weniger als sechs Monaten, seit wir unsere Serie C abgeschlossen haben, haben Bitcoin und andere digitale Vermögenswerte eine zentrale Rolle in den Portfolios vieler Investoren und in den breiteren Finanzmärkten eingenommen. Unsere Überzeugung, dass digitale Assets die Zukunft des Finanzwesens sind, wurde durch unseren Kundenstamm bestätigt, der im Jahr 2020 um das 10-fache gewachsen ist und sich seit Ende 2020 mehr als verdoppelt hat“, so Zac Prince, CEO und Mitgründer von BlockFi. „Digitale Assets werden weiterhin das Finanzwesen demokratisieren, als Absicherung gegen Inflation und expansive Geldpolitik dienen und Innovationen in der Finanztechnologie und den Zugang zu Finanzdienstleistungen fördern.“

Die Kundenzahl von BlockFi ist seit 2019 von 10.000 auf heute mehr als 225.000 gewachsen. Der monatliche Umsatz übersteigt derzeit 50 Millionen US-Dollar, und das Unternehmen verfügt nun über mehr als 15 Milliarden US-Dollar an Vermögenswerten auf seiner PlattformDas Unternehmen hat sein Team auf über 500 Mitarbeiter weltweit erweitert. Büros finden sich in New York, New Jersey, Polen und Argentinien.

1,9 Billionen Dollar: US-Helikoptergeld lässt Bitcoin wieder steigen

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Promotion

Mehr von Trending Topics