Channel

Blockchain

In eigener Sache

Blockchain, Kryptowährungen und Co.: Trending Topics startet neuen Content-Channel

Der neue Blockchain-Channel. © Trending Topics
Der neue Blockchain-Channel. © Trending Topics

Egal ob in der Startup-Szene, in Großunternehmen oder auf politischer Ebene: Um das Thema „Blockchain“ kommen jene, die sich mit Zukunftstechnologien und ihren ökonomischen und gesellschaftlichen Auswirkungen beschäftigen, nicht mehr herum. „Diese Technologie hat unglaubliches Potenzial und gehört zu den sichersten und transparentesten Systemen, um Daten zu verwalten und Werte auszutauschen“, sagte Wirtschaftsminister Harald Mahrer kürzlich.

In der Österreichischen Nationalbank hält man das dezentrale System zur Speicherung von Werten, auf dem vor allem Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum basieren, als „Inspiration für eine Reform der Organisationen„. Startups wie TenX oder Herosphere bauen auf Blockchain-Technologien, um ICOs (Initial Coin Offerings) und Produkte zu machen. Eine neue Initiative namens Blockchain Austria hat sich gar zum Ziel gesetzt, Österreich zu einem der führenden Standorte für die Technologie zu machen.

All diesen Entwicklungen wollen wir Rechnung tragen und mit unserem neuen Content-Channel „Blockchain“ journalistisch begleiten. Wichtig ist uns dabei auch der kritische Blick auf diese Entwicklungen – etwa dann, wenn Experten wie Armin Ronacher kürzlich in einem Gastartikel vor „Pyramidenspielen“ und „Goldrausch“ bei ICOs waren.

Dunkelblau und mit Realtime-Preisen

Dass der Blockchain-Channel in Dunkelblau vom Display glänzt, haben wir übrigens unseren Nutzern zu verdanken. In einem Online-Voting auf Facebook, Twitter und in der Entscheidungs-App Swell wurden insgesamt knapp 1.000 Stimmen abgegeben – eine Mehrheit von rund 65 Prozent hat sich für Dunkelblau und gegen Grau entschieden.

Das Besondere am Blockchain-Channel sind aber nicht nur die Storys, sondern auch die eingebauten Widgets. Sowohl im Channel selbst als auch unter allen ihm zugeordneten Berichten zeigen wir euch in Echtzeit die Euro-Preise für die Krypto-Währungen Bitcoin, Ethereum und Bitcoin Cash. Die Daten dazu stammen von der Plattform CryptoCompare.com. Wie das aussieht? Einfach nach unten scrollen.

Wer Anregungen, Wünsche oder Story-Ideen hat, der kann sich gerne unter feedback@trendingtopics.at melden.

Springe zu:

Be smart and nice ;)

Ganzen Artikel lesen

Realtime Prices