Channel

Blockchain

Kryptowährung

Bitcoin wächst wieder mal über 8.000 Dollar

© Photo by Clifford Photography on Unsplash
© Photo by Clifford Photography on Unsplash

Bitcoin ist, wenn ma so will, zurück. Die Corona-Krise ist auch an Kryptowährungen nicht spurlos vorbei gegangen, die Kurse von BTC, Ether und Co litten vor allem im März ordentlich. Nachdem Bitcoin am 13. März auf sein vorläufiges Jahrestief von etwa 4.300 Dollar gefallen ist, hat sich der Kurs seither wieder stetig nach oben gearbeitet. Am Mittwoch wurde dann die wichtige Marke von 8.000 Dollar überschritten.

Damit liegt Bitcoin wieder deutlich höher als zu Jahresbeginn. 2020 wurde von BTC mit einem Preis von etwa 7.000 Dollar eröffnet, zwischenzeitlich stieg der Kurs im Februar sogar auf mehr als 10.000 Dollar. Die Marktkapitalisierung von an Exchanges gehandelten Kryptowährungen hat sich ebenfalls erholt und liegt jetzt bei etwa 230 Milliarden Dollar. In der Corona-Krise im März ist der Market Cap schon mal auf nur mehr etwa 125 Milliarden Dollar eingebrochen – hat also seither wieder satte 100 Milliarden Dollar dazu gewonnen.

Frische Tether in den Markt gepumpt

Mit dem steten Anstieg von Bitcoin feiern auch viele Altcoins ihr Comeback in der Krise. Ethereum hat soeben den Preis von 200 Dollar je ETH übersprungen, XRP, Bitcoin Cash, Bitcoin SV, Litecoin, EOS oder Binance Coin wachsen ebenfalls ordentlich.

Sehr interessant ist der kontroverse Stablecoin Tether. Wie berichtet wurden Anfang April USDT im großen Stil frisch in den Markt gepumpt, und zwar in einem Volumen von etwa 1,5 Milliarden Dollar. Jetzt sieht man, dass diese Assets verstärkt über Exchanges genutzt werden, um Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Co zuzukaufen.

Bitcoin Halving steht an

Hintergründe für das aktuelle Wachstum bei Kryptowährungen gibt es mehrere. So lässt sich eine gewisse Parallele zu den Aktienmärkten feststellen. Nach heftigen Einbrüchen haben sich die Aktienindizes in den USA und in Europa in den letzten Wochen deutlich erholt. Aber am Kryptomarkt gibt es noch ein anderes Ereignis, auf das viele hoffen.

Dieses Ereignis ist das anstehende Bitcoin Halving. Dieser Event wird am 11. Mai erwartet und bedeutet folgendes: Die Menge an BTC, die Miner pro geschriebenen Block bekommen, wird halbiert, und zwar von bisher 12,5 auf nur mehr 6,25 BTC pro Block. Das bedeutet, das weniger neue Bitcoins in den Markt kommen, die Menge an verfügbarem „digitalen Gold“ sich also künstlich verknappt. Nun gehen viele Spekulanten davon aus, dass nach dem Halving die Preise für BTC stark steigen werden – und kaufen jetzt Bitcoin zu, um dann teurer verkaufen zu können (mehr zum Bitcoin Halving hier).

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen
Corona-Krise