Channel

Crypto

Crypto

Bitcoin toppt 22.000 Dollar, Ethereum steigt auf neues Jahreshoch

Bitcoin & Ethereum. © Photo by Austin Distel on Unsplash
Bitcoin & Ethereum. © Photo by Austin Distel on Unsplash

Die fantastische Achterbahnfahrt geht weiter, und diesmal in neue ungeahnte Höhen. Bitcoin hat in der Nacht auf Donnerstag seinen starken Kurs zum Jahresende beibehalten und ist auf mehr als 22.000 Dollar gestiegen – nur wenige Stunden, nachdem am Mittwoch nachmittag endlich die lang ersehnte Marke von 20.000 Dollar besiegt wurde. Dann sind offenbar die Gemüter der Investoren komplett auf „buy“ geschaltet.

In den vergangenen 24 Stunden hat der Kurs von BTC um noch einmal etwa 14 Prozent zugelegt. 22.000 Dollar, das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Bitcoin stand zu Jahresbeginn bei etwa 7.200 Dollar, hat sich gegenüber Anfang 2020 also verdreifacht. Wer am 13. März (ein Freitag) eingestiegen ist, der konnte sein BTC-Vermögen gar mehr als verfünffachen – da wurde Bitcoin bei 4.400 Dollar gehandelt.

Bitcoin dominiert den Markt wie nie zuvor

Im Windschatten von Bitcoin ist dann auch Ethereum auf ein neues Jahreshoch geklettert. Zehn Prozent Zuwachs in den letzten 24 Stunden hat ETH auf mehr als 640 Dollar gehoben. Aber Achtung: Allzeithoch für Ether ist das noch lang keines. Denn der Token wurde während dem ersten Bitcoin-Hype 2017 schon mal bei 1.400 Dollar gehandelt.

Das hat folgenden weiteren Effekt: Das neue Allzeithoch von Bitcoin hat die Marktkapitalisierung von an Echanges gehandelten Crypto-Assets auf satte 630 Milliarden Dollar gehoben. Das ist vom All-Time-High im Jänner 2018 bei knapp 830 Milliarden Dollar aber noch ein weites Stück entfernt. Klar: Bitcoin boomt 2020 stark, doch der Rest des Marktes ist nicht mehr so gut unterwegs wie 2017/2018.

Über die Gründe des neuerlichen Hypes wurde und wird schon viel gesagt. Hier noch einmal kurz zusammen gefasst

  • Institutionelle Investoren (Firmen, Institutionen, professionelle Anleger) steigen dieses Jahr vermehrt ein – bestes Beispiel MicroStrategy. Sie sehen Bitcoin als Absicherung in Zeiten erhöhter Inflation
  • Das Bitcoin Halving im Mai hat für eine Reduzierung der Menge an neuen Bitcoins gesorgt, die in den Markt kommen – künstliche Verknappung der Menge
  • Große Unternehmen wie PayPal kaufen den Markt leer – in der Erwartung, dass die Massen bald mit Cryptos in (Online-)Shops einkaufen werden

Bitcoin bei 19.000 Dollar: Das sind die Ursachen für den neuen Boom

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen

Mehr von Trending Topics