Channel

Blockchain

Krypto-Markt

Bitcoin stürzt mal wieder unter 10.000 Dollar.

Bitcoin-Lego-Statue im Bitpanda-Office. © Trending Topics
Bitcoin-Lego-Statue im Bitpanda-Office. © Trending Topics

Es hat sich in den letzten Tagen abgezeichnet. Nach einer starken Phase Anfang August, bei der sich Bitcoin kosntant über 11.000 Dollar halten konnte, sind die Kurse von Kryptowährungen am Mittwoch und Donnerstag wieder stark nach unten gefallen. BTC wird an internationalen Krypto-Börsen bei nur mehr weniger als 10.000 Dollar gehandelt, während auch Ethereum (ETH), XRP, Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC) und viele andere Krypto-Assets teilweise deutlich im Minus stehen.

Die Marktkapitalisierung ist durch den neuerlichen Abschwung wieder deutlich geschrumpft und hat innerhalb einer Woche fast satte 50 Milliarden Dollar verloren. Vor einer Woche stand der Market Cap von an Exchanges gehandelten Krypto-Assets bei insgesamt noch 308 Milliarden Dollar, nunmehr sind es nur mehr knapp 260 Milliarden Dollar.

Altcoins verlieren an Bedeutung

Bitcoin dominiert den Markt so deutlich wie zuletzt Anfang 2017. Mittlerweile macht BTC fast 70 Prozent der Marktkapitalisierung aus (also fast 180 der insgesamt 260 Milliarden Dollar). So genannte Altcoins, allen voran Ethereum, verschwinden immer mehr in der Bedeutungslosigkeit.

Beispiel Ethereum: ETH wird bei nur mehr etwas mehr als 180 Dollar gehandelt. Die Marktkapitalisierung von Ethereum liegt bei nur mehr weniger als 20 Milliarden Dollar. Auch bei anderen Altcoins sieht es nicht besser aus. Der Market Cap von XRP liegt bei nur mehr rund 11 Milliarden Dollar. Insgesamt gibt es nur mehr 14 Assets (u.a. auch Binance Coin, Monero, Cardano Stellar oder TRON), die eine Marktkapitalisierung von mehr als einer Milliarde Dollar haben.

Springe zu:

Ganzen Artikel lesen